ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Garant-Möbel

Maßgeschneiderte Dienstleistungspakete für den Fachhandel

Rheda-Wiedenbrück - Als Einzelkämpfer hat man es im Einzelhandel nicht leicht. Schwer genug, das für den jeweiligen Standort richtige Sortimente zum richtigen Zeitpunkt anzubieten. Aber dazu kommen weitere Herausforderungen: ansprechende Warenpräsentation, einladender Ladenbau, schlagkräftige Werbung, ganz zu schweigen von dem Konditionen-Gefeilsche im Einkauf, bei dem man als kleiner Einzelhändler mit geringen Ordermengen gegenüber der Industrie einen schweren Stand hat. Einkaufsverbände und Marketingzusammenschlüsse bieten in diesem Zusammenhang Hilfe und professionellen Rat. Ein Verband, der ursprünglich aus dem Möbelsektor kommt, ist Garant-Möbel. Mit seinen beiden Konzepten Notturno und Morgana bietet er seit einigen Jahren auch dem Bettenfachhandel zwei interessante Ansätze, um gemeinsam mit Partnern den Markt erfolgreich zu bearbeiten.

Garant-Möbel in Rheda-Wiedenbrück zählt in der Möbelbranche nach eigenen Aussagen zu den am breitesten aufgestellten Marketing-Organisationen. Weltweit hat das Unternehmen für seine unterschiedlichen Vertriebsmodule rund 3.300 Lizenzen vergeben, in Deutschland gibt es etwa 1.900 Lizenznehmer. Wie der Name schon sagt, liegen der Ursprung und das Schwergewicht der Gruppe im Möbelsektor. Aber vor einiger Zeit hat man entdeckt, dass auch das Thema rund ums Schlafen ein weites Feld an Möglichkeiten bietet. Was lag also näher, als zu den Schlafzimmermöbeln das entsprechende Zubehör anzubieten und ein Spezialkonzept zu entwickeln?

Kooperation mit Intres-Gruppe

Zuständiger Modulmanager bei Garant-Möbel für das Thema rund ums Schlafen ist Hans-Jörg Koch. Er verantwortet die Module Morgana und Notturno, die sich in unterschiedlicher Weise an den Fachhandel und mittelständische Möbelhäuser wenden. "Begonnen hat es mit der Zusammenarbeit von Garant mit der holländischen Intres-Gruppe ab 1994, welche die Marke Morgana entwickelt hatte. Die Marke konnten wir im Gegenzug auch für uns nutzen", erklärt Koch, der vor zehn Jahren zu Garant-Möbel kam. Mit ihm kam dort Zug in die Entwicklung des Schlafkonzeptes. Heute gibt es in Deutschland rund 60 Morgana-Partner und noch einmal in etwa gleich viele Notturno-Lizenznehmer.

Zunächst erst einmal zu "Morgana - Garant für guten Schlafkomfort". Es richtet sich in Deutschland als Konzept für Schlafraum-Spezialisten an den Bettenfachhandel, der sein Sortiment erweitern möchte, den Möbelhandel, der sich spezialisieren möchte und an Existenzgründer. Ziel ist es laut Koch, im mittleren und gehobenen Preissegment den Schlafraum komplett aus einer Hand einzurichten. Das Sortiment besteht unter anderem aus Bettwaren, Bettwäsche, Matratzen, Bettrahmen, Wasserbetten, aber auch Bettgestellen und Schranksystemen und textilen Accessoires. Der Umsatzanteil mit Möbeln liegt in den Morgana-Häusern nach Informationen Kochs bei durchschnittlich rund 20 Prozent.

Entsprechend der gehobenen Ansprüche der angesprochenen Kundenklientel erfolgt in den Geschäften eine gesundheitsorientierte Schlafberatung, wobei bei Bedarf auch Spezialthemen wie Schlafen als Prävention, Allergien, Singlehaushalte und 50-plus kompetent abgedeckt werden müssen. Um die Kompetenz des Morgana-Hauses zu dokumentieren, wird seitens Garant-Möbel erwartet, dass mindestens 20 Matratzen liegend gezeigt werden.

Flächenkonzept Morgana Flex

Die Garant-Möbel-Gruppe verfügt über rund 600 Lieferanten, aber rund 60 von ihnen zählen zu den Kernlieferanten (Kasten), von der Marke bis zum NoName. Daneben zieht sich die Hausmarke Morgana quer durch das gesamte Sortiment, einschließlich der Möbel. Als Premiumprodukt gibt es oben drauf das Schlafsystem Morgana Flex als ergänzendes Flächenkonzept mit einer speziellen Unterfederung, einer Schaumkernmatratze samt Kissenprogramm und den dazugehörigen Daunen-Bettwaren.

"Alles ist freiwillig bei uns", betont Koch die unternehmerische Freiheit seiner Partner. Es handelt sich bei der Partnerschaft auch nicht um ein Franchising-Konzept, so dass die Gestaltung der Geschäfte den Einzelhändlern offen gelassen wird. Natürlich ist es aber sinnvoll, das Geschäft zumindest erkennbar auf das Morgana-Corporate-Design umzurüsten.

Das einzige, zu dem sich ein Garant-Partner verpflichtet, ist die Zahlung eines Jahresbeitrags von zurzeit 1.250 Euro. Hinzu kommt eine einmalige Gebühr von 1.500 Euro für eine betriebswirtschaftliche Kurzanalyse des Unternehmens. Sie ist notwendig, um entsprechend notwendige Beratungsleistungen anzubieten und damit Garant-Möbel die Sicherheit hat, mit dem richtigen Unternehmen zusammen zu arbeiten. Koch: "Schließlich haben wir Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit." Der Partnervertrag wird mit der MDM Markt-, Daten- und Medien-Service GmbH als Lizenzgeber der Module abgeschlossen. "Wir bieten auch die Möglichkeit, Probeverträge für die Dauer von zwei Jahren abzuschließen", erklärt der Modulmanager und fährt fort: "Falls gewünscht, besteht auch die Möglichkeit, über Notturno bei uns einzusteigen und dann auf Morgana umzusteigen."

Service-Paket maßgeschneidert

Wie beim Kauf eines Neuwagens kann der Garant-Partner weitere Dienstleistungen des Unternehmens in Anspruch nehmen und sich den Service nach seinen Bedürfnissen maßschneidern. Zuvorderst steht natürlich für den Garant-Partner die Möglichkeit des gemeinsamen Einkaufs und der Zentralregulierung. Bekanntlich liegt der Segen nach einer alten Kaufmanns-Weisheit im Einkauf, und in der Allianz mit einem starken Partner sind die Konditionen in der Regel besser. Die Bündelung von Einkaufsvolumen stand am Anfang der Entstehungsgeschichte von Garant und ist nach wie vor ein wichtiger Aspekt. Doch im Laufe der Zeit sind dazu zahlreiche weitere Dienstleistungsangebote hinzugekommen.

Beispiel Werbung: Garant-Möbel bietet seinen Partnern einen umfangreichen Medienmix an, unter anderem achtmal im Jahr Prospekte, je nach Saison Image- oder aggressivere Preisprospekte. Sie können individuell zusammengestellt werden, und im Umfang zwischen mindestens zwölf und maximal 32 Seiten variieren. Dazu kommt das handliche Produktmagazin "Gesünder schlafen - besser leben" im DIN-A-5-Katalog mit 90 Seiten Umfang, in dem das Kernsortiment von Morgana ansprechend dargestellt wird. Der Preis wird je nach Abnahmemenge gestaffelt, liegt in der kleinsten Staffel bei nur 79 Cent pro Stück. Außerdem wird dem Lizenzpartner eine CD-ROM an die Hand gegeben, auf der zahlreiche Vorlagen für Anzeigen für die unterschiedlichsten Anlässe gespeichert sind. In einem Werbepool sammelt Garant-Möbel erfolgreiche Kampagnen, so dass auch andere Lizenznehmer bei Gelegenheit davon profitieren können.

Beispiel Ladengestaltung: Es gibt ein Garant-Möbel-Tochterunternehmen mit zwei Architekten, die sich um nichts anderes kümmern als darüber nachzudenken, wie die Garant-Partner sich modern und einladend präsentieren können.

Beispiel Kundenberatung: Neben Koch selbst verfügt das Unternehmen über zwölf Vertriebsexperten, die ihre Kunden vor Ort besuchen und Tipps dazu geben, was im Geschäft noch verbessert werden kann.

Beispiel Aus- und Weiterbildung: Garant-Möbel verfügt über eine eigene Möbel-Akademie, in der die Lizenzpartner ihre Mitarbeiter zu vergleichsweise günstigen Kosten schulen lassen können.

Zielgruppe: Mittelständische Fachgeschäfte

Garant wendet sich von seiner Historie her an mittelständische, Inhaber geführte Fachgeschäfte. Die Verkaufsfläche rangiert zwischen etwa 100 qm bei einem Bad-Fachgeschäft bis zu maximal 8.000 qm bei einem Möbelgeschäft. Die Großen im Konzert der Möbelbranche bedient Garant nicht. "Aber das macht nichts", betont Koch. "Unsere erfolgreichsten Partner sitzen auch in direkter Nachbarschaft zu den Möbel-Riesen. Die kleineren Unternehmen arbeiten unter deren Wahrnehmungsgrenze und kommen damit bestens zurecht. Sie profitieren unter anderem auch von der Frequenz, die die Großen schaffen. Außerdem gibt es Kunden, die grundsätzlich nicht in die Fläche gehen. Sie schätzen den persönlichen Kontakt zu den Inhabern und den Mitarbeitern."

Entsprechend der Garant-Möbel-Philosophie wendet sich auch Morgana an Inhaber geführte und mittelständische Einzelhändler. Die durchschnittliche Größe der Geschäfte rangiert zwischen 800 und 1.000 qm, es gibt im Extrem aber auch Geschäfte mit 400 oder 2.000 qm. Etwas anders sieht es bei dem zweiten Garant-Möbel-Schlafmodul Notturno aus. Während die Morgana-Partner das komplette Schlafraum-Sortiment abdecken, zielt dieses 2001 auf den Markt gebrachte Konzept auf reine Betten-Spezialisten. Es eignet sich aber auch als Flächenkonzept für Möbelgeschäfte, die ihre Kompetenz im Schlafbereich ausbauen wollen.

Notturno für Bettenspezialisten

Im Vergleich zu Morgana ist das noch recht junge Konzept deutlich preisorientierter. Es wendet sich an Kunden, die "preisbewusst einkaufen" und "Qualität preiswert" suchen. Insgesamt soll ein Notturno-Geschäft eine breite Angebotspalette zum vernünftigen Preis mit kompetenter Beratung bieten. Schwerpunktmäßig wendet sich Garant-Möbel mit dem Konzept an Bettenhäuser, Matratzen- und Wasserbettenstudios. Ziel ist es nach eigenen Angaben unter anderem, den bestehenden, alteingesessenen Fachgeschäften mit eingeführtem Namen eine unverwechselbare Handelsmarke an die Hand zu geben.

Das Ganze wird nicht so stringent gehalten wie bei Morgana. So können Notturno-Partner das Geschäft in dem einheitlichen Markenauftritt gestalten, während es die Morgana-Partner entsprechend tun sollten. Man achte auf die Feinheiten in der Formulierung. Als Notturno-Geschäft hat man keinen selbstverständlichen Zugriff auf die Morgana-Artikel, sondern muss sich beschränken auf die wahrlich nicht kleine Liste von Kernlieferanten. Es basiert auf Schnelldrehern. Erkennbar ist der Unterschied auch an dem im Vergleich zu Morgana dünneren Magazin "Betten perfekt". Es ist nichts anderes als das Morgana-Magazin ohne den 40-seitigen Mantel mit Möbeln. Die Dienstleistungen von Garant-Möbel kann der Notturno-Partner jedoch genauso in Anspruch nehmen wie sein Morgana-Kollege. Es versteht sich jedoch von selbst, dass die Marketing-Instrumente auf das Notturno-Konzept zugeschnitten sind.

Für Koch verlief das Jahr bislang recht erfolgreich. Etwa 17 neue Partner werden, unter Morgana oder Notturno, 2006 zur Garant-Möbel-Gruppe stoßen. Aktuell betreut der Modulmanager somit rund 120 Modul-Partner. In den nächsten Jahren soll das Wachstum etwas moderater ablaufen, mit fünf bis zehn neuen Geschäften pro Jahr wäre Koch schon zufrieden. "Es ist mir wichtig, dass die neuen Lizenznehmer erfolgreich laufen. Wir haben Interesse an einer stetigen und dafür langfristigen Entwicklung und halten nichts von kurzfristigen Strohfeuern."


Garant-Möbel-Gruppe - Firmentelegramm

Garant-Möbel-Holding AG
Hauptstraße 143
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: +49/5242/4090
Fax: +49/5242/409-399
E-Mail: info@garant-moebel.de
www.garant-moebel-gruppe.de

Vorstand: Franz Hampel (Vorsitzender),Horst Paetzel
Zahl der Mitarbeiter in Deutschland: rund 80
Außenumsatz in Deutschland: rd. 1,8 Mrd. Euro
Unternehmen der Garant-Möbel-Holding:
- Garant-Möbel Marketing Lauten GmbH
- Garant-Möbel Service GmbH & Co. KG
- Garant-Möbel Werbefonds GmbH
- MDM Markt-, Daten- und Medien-Service GmbH
- Küchen Marketing MDM GmbH
- Garant-Möbel Architects Gesamtplanungs- und Beratungs GmbH

weitere Unternehmen:
- Garant-Möbel Finanz- und Versicherungsmakler GmbH
- ProÖko Servicegesellschaft ökol. Einrichtungshäuser mbH, Köln
- Easy Motion New Media Marketing Concepts GmbH
- Garant-Möbel Architekt J. Lauten KG
- A2 Forum Management GmbH (Messen, Events, Tagungen)
- Josef-Lauten-Stiftung (Förderung des Nachwuchses in der Möbelbranche)

Auslandsbeteiligungen und Kooperationen:
- Garant-Möbel Austria GmbH & Co. KG seit 1987
- Garant-Möbel AG Schweiz seit 1991
- Garant-Meubel Niederlande seit 1993
- Garant-Meubles Belgien seit 1997
- Garant-Möbel Luxemburg seit 1963
- Garant-Möbel Dänemark seit 1999
- Garant-Möbel-Czech seit 1998
- Garant-Möbel-Asia seit 1997
- Garant-Möbel-Thailand seit 1998
- Garant-Möbel-Malaysia seit 1998
- Garant-Möbel Türkei seit 1999
- Garant-Möbel Marketing Scandinavia seit 2000
- Garant-Meubles Frankreich seit 2000
- Garant-Möbel Italien seit 2002
- Garant-Möbel Indonesien seit 2002
- Garant-Möbel Middle East A.S. seit 2004
- Garant-Möbel-Japan seit 2005

Vertriebsformen der Zentrale:
- Garant für gutes Wohnen (Vollsortiment)
- Wohndesign (ästhetische Wohnraumgestaltung)
- Patio (mediterrane Lebensart)
- Morgana (Schlafraum allumfassend)
- MER (preiswert einrichten)
- Notturno (Bettenfachgeschäfte)
- SB-Möbel (preisaggressiv)
- Trends&Trade (Boutiquenkonzept Accessoires)
- Küchen-Areal (Einbauküchen)
- Bad Perfect (individuelle Badgestaltung)

Dienstleistungsspektrum von A-Z:
Der Garant-Partner kann sich die Dienstleistungen des Unternehmens nach seinen Bedürfnissen individuell zusammenstellen. Hier ein Auszug aus dem Service-Katalog, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Adressenbeschaffung, Architekturleistungen, Außendienstbetreuung, Ausstelllungsbau, Aus- und Weiterbildung, Bonus-Systeme, Dekodienste, Delkredere-Übernahme, EDV-Beratung, Einkaufs- und Konditionsberatung, Erfolgsrechnungen, Existenzsicherung, Erfa-Gruppen, Fachausschüsse, Fachberatungen, Finanzberatung, Infodienste, Ladenbauberatung, Neue Medien, Organisationsberatung, Partnerforum/-tage, Prospektaktionen, Referenz-Sortiment, Regionaltagungen, Sortimentsberatung, Standort- und Imageanalysen, Versicherungsdienst, Werbe- und Marketingberatung, Werbemittelbeschaffung, Zentralregulierung


Morgana - Die Lieferanten

Zusätzlich hat der Morgana Handelspartner Zugriff auf die Garant-Möbel Gruppensortimente - und somit auf weitere 500 Lieferanten.

Matratzen/Rahmen:
Bast, Breckle-Benninger, Binninger, Dormilux, Diamona, Dunlopillo, Fey, Froli, Hukla, Houben, van Landschoot, Metzeler, Optimo, Regumatic, Rummel, Sembella, Schlaraffia, Schulenburg, Schultz, Tempur, Veldemann.

Bettwäsche:
Brennet, Bauer, Cawö, Dante, Elegante, Estella, Formesse, Fleuresse, Hahn, Irisette, Ibena, Janine, Kaeppel, Kettelhack, Kneer, Kock, D. Meyer, Pötter, Schmänk, Wülfing, Yes.

Bettwaren:
Badenia, Billerbeck, Bielefelder, Brinkhaus, Breiding, Brinkmann BNP, Frankenstolz, Falkenreck, Global Bedding, Garanta, Hit, HK-Tex, Kauffmann, Kirchhoff, Centa Star, OBB, Paradies, Sanders, Spessarttraum, Treude & Metz, Waldenburger.

Wasserbetten:
Betttotal, BluTimes, KS-Vertrieb, Reckert.

Bettgestelle:
Aktuell, A.B.D., La Bottega, Bergmann, Darre, Dico, Femira, Hasena, D. Knoll, Machalke, Meise Möbel, Modular, Messin, Otten, Roberti Rattan, Ruf, Resistub, Reichert, Rimako, Ruhe & Raum, Shiva.

Schlafraum:
Disselkamp, Driftmeier, Geha, In Casa, Jabo, Jutzler, Loddenkemper, Nolte D, Nolte G, Steffen, Venier, Wackenhut, Wiemann, Zanette.

Boden/Wand/Fenster/Deko:
Saum+Viebahn, Jordan, Parlane.
aus Haustex 11/06 (Wirtschaft)