ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Jahrespressekonferenz Sopro Bauchemie, Frankfurt/Main

Wachstum in Deutschland und Europa

Das Umsatzwachstum der Sopro Bauchemie in Deutschland betrug in 2005 gegenüber 2004 nahezu 9%, wovon ca. 8% allein den inländischen Vertriebsaktivitäten und der Rest dem Export zuzuordnen ist. "Dieses Resultat entspricht keineswegs einer positiven Branchenentwicklung, sondern ist das Ergebnis einer langfristig angelegten Wachstumsstrategie", so Sopro-Geschäftsführer Andreas Wilbrand auf dem Jahrespressegespräch in Frankfurt/Main. In der Gruppe - mit allen europäischen Auslandsgesellschaften - steigerte das Unternehmen seinen Umsatz sogar um 12% auf knapp 125 Mio. EUR. Ende 2005 waren in der Gruppe 461 Mitarbeiter beschäftigt; fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Sopro Bauchemie, Hersteller von Verlegewerkstoffen rund um die Fliese und Mitglied der Mapei-Gruppe, kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2005 zurückblicken. Obwohl der Keramikmarkt in den vergangenen 5 bis 10 Jahren um 30% gschrumpft ist, verzeichnet Sopro jedes Jahr wieder Wachstumsraten. In der Gruppe mit allen europäischen Auslandsgesellschaften stieg der Umsatz um 12%. Eine beachtliche Zahl, da gleichzeitig die Anbieter für bauchemische Produkte nicht weniger geworden sind.

Auch auf der Verarbeiterseite hat sich mit dem Wegfall des Meisterzwanges bei den Boden verlegenden Gewerken und der Bildung zahlreicher Ich-AGs eine neue Situation ergeben. Wilbrand: "Durch die geänderte Zielgruppe erreichen wir viele Leute nicht. Deshalb arbeiten wir im Marketing und in der Objektberatung an einem modifizierten Konzept." In diesem Zusammenhang nannte Wilbrand auch das Thema "Sichere Produkte". Bei den Produkten müsse noch der Schwerpunkt noch mehr darauf liegen, dass der Verarbeiter möglichst keine Fehler bei der Anwendung machen kann.

Sopros Architekten- und Objektberatung

In Frankfurt veranstaltete Sopro bereits den 4. Architekten- und Planerabend. Das Konzept aus Vorstellung von interessanten Objekten und Fachvorträgen zu den Sopro-Produkten geht auf. Mehr als 130 Architekten und Planer nahmen teil - bei der schwierigen Zielgruppe ein wirklich beachtlicher Erfolg. Sopros Erfolgsrezept basiert darüber hinaus auch auf der Architekten- und Objektberatung des Teams um Mario Sommer.

Sommers Team steigt früh in die Planung mit ein. Das kann durchaus auch die Unterstützung bei der Erstellung von umfangreichen Leistungsverzeichnissen umfassen. Später auf der Baustelle ist Sopro dann ebenfalls beratend tätig. Beispielshaft sei hier das Betätigungsfeld des Schwimmbad- bzw Wellnessoasenbaus genannt. Hier wissen die Planer die intensive Beratung besonders zu schätzen.

Andere Betätigungsfelder sind Flughäfen, Hallen und Einzelhandelsverkaufsflächen. Ein Erfolgsrezept, das aufgeht: Mittlerweile hat die Architekten- und Objektberatung Kontakt zu 8.000 Planern.

Wandspachtel Sopro Ambiento

Ein neues Betägungsfeld stellt Sopro den Verlegern mit dem Wandspachtel Ambiento zur Verfügung. Da immer weniger Badezimmer bis zur Decke gefliest werden, kann der Verarbeiter so eine Zusatzleistung anbieten und verliert keine Flächen. Sopro Ambiento umfasst kreative Produkte wie Marmorspachtel, Kreativlasur, und Klimaspachtel sowie Dekor- und Abtönfarben und Werkzeuge. Um Handwerk und Handel mit den neuen Ambiento-Produkten vertraut zu machen, bietet Sopro eintägige Intensivschulungen an. Weitere Infos unter Tel.: 0611/1707-271.

Sopro Flex-Fuge FL

Informationen gab es zu dem neuern Fugenmörtel mit der Bezeichnung Sopro Flex-Fuge FL. Er eignet sich zur Verfugung von Naturwerkstein, Feinsteinzeug und Betonwerkstein bei Fugenbreiten von 3 - 30 mm. Besonders bei kritischen Anwendungsbereichen wie Balkonen und Terrassen oder bei Temperaturschwankungen auf Fußbodenheizungen wird das Produkt empfohlen. Die Sopro Flex-Fuge FL ist nicht nur flexibel, sondern auch hoch belastbar und frostsicher. Die spezielle Rezeptur mit rheinischem Trass schützt vor Ausblühungen im Außenbereich. Geliefert wird die neue Sopro Flex-Fuge FL in den Farben grau, silbergrau und betongrau.

Sopro Objekt Mövenpick Hotel Frankfurt City

Das Mövenpick Hotel Frankfurt City liegt inmitten des neu entstehenden, modernen Europaviertels direkt gegenüber der Messehalle 3 und unmittelbar neben der Frankfurter Festhalle. Auf dem Gelände des ehemaligen Güter- und Rangierbahnhofs gelegen, gehört das Europaviertel zu den bedeutendsten Entwicklungsarealen der Mainmetropole. Zu den ersten, im Europaviertel fertiggestellten Objekten gehört das neue Mövenpick Hotel Frankfurt City. Anfang Juni 2006, gerade rechtzeitig zur Fußball-WM, wurde es eröffnet. Das vom Frankfurter Büro ABB Architekten entworfene Gebäude mit sieben Geschossen und einem Staffelgeschoss besteht aus zwei architektonischen Elementen, die optisch aneinander vorbeizugleiten scheinen.

Alle 288 hochwertigen Bäder wurden von der Schwörer Unternehmensgruppe, genauer der Schwörer Bauindustrie, in Systembauweise komplett im Werk Ahrensfelde/Berlin hergestellt, vorinstalliert und mit Objekten ausgestattet. Die Abdichtungsarbeiten sowie die Verlegung und Verfugung der Fliesenbeläge in den vorgefertigten Bädern erfolgte mit Produkten der Sopro Bauchemie.

Sämtliche Fliesen- und Abdichtungsarbeiten im Bereich der Großküche sowie des Erlebnis-Cookings wurden von dem Frankfurter Fliesenfachbetrieb Ried & Sohn durchgeführt, der über eine jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet von Großprojekten verfügt. Die Küchen wurden dabei zunächst mit dem Sopro-PU-System abgedichtet und die Fliesen anschließend mit Sopros No. 1 Flexkleber bzw. Vario-Flex verlegt und mit Titan-Fuge bzw. Saphir 15 Perl-Fuge verfugt. Im WC-Bereich sowie in den Personalräumen erfolgte die Abdichtung mit Dichtschlämme Flex 1-K und die Verlegung der Fliesen mit Sopros No. 1 Flexkleber. Verfugt wurde auch hier mit der Titan-Fuge bzw. der Saphir 15 Perl-Fuge.

Referenz

Objekt: Mövenpick Hotel Frankfurt City
Bauherr: Vivico Real Estate, Frankfurt am Main
Investitionssumme: 45 Mio. EUR
Betreiber: Mövenpick Hotels & Resorts
Architekten: ABB Architekten, Frankfurt am Main
Gesamtfläche inkl. Keller: 23.000 qm
Fertigbad-Systeme: Schwörer Bauindustrie, Ahrensfelde/Berlin
Fliesenarbeiten: Ried & Sohn, Frankfurt
Objektbetreuung: Architekten- und Objektberatung Sopro Bauchemie, Wiesbaden

Eingesetzte Sopro-Produkte:
- Grundierung
- Epoxi-Grundierung
- PU-Flächen-Dicht
- Fließ-Spachtel 15 plus
- Ausgleichs-Mörtel Trass
- Flächen-Dicht flexibel
- Dichtschlämme Flex 1-K
- Vario-Flex
- Sopros No. 1 Flexkleber
- Saphir 15 Perl-Fuge
- Flex-Fuge
- Titan-Fuge
aus FussbodenTechnik 04/06 (Wirtschaft)