ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Young Network-Jahrestreffen in Essen

EK-Jungunternehmer studieren den "Verkäuferknigge"

Essen - Ein guter Verkäufer überzeugt, ohne zu überreden. Klingt einfach, ist es aber nicht. Das erfuhren die Mitglieder des Jungunternehmer-Netzwerkes der EK/servicegroup, Bielefeld, auf ihrem Jahrestreffen 2009 in Essen. Dort drehte sich vieles um den richtigen Umgang mit dem Kunden - aber eben nicht alles. Weitere Schwerpunkte lagen auf dem direkten Austausch der jungen Unternehmer mit dem EK-Vorstand, der Besichtigung der Zeche Zollverein sowie der geführten Tour durch die Essener Handelslandschaft. Unter dem Strich stand das mittlerweile 17. Jahrestreffen einmal mehr ganz im Zeichen der gemeinsamen, zukunftsorientierten Gestaltung des Einzelhandels.

Nach der Begrüßung im Tagungs-Hotel durch EK-Unternehmenssprecher Daniel Kullmann (EK/servicegroup) und Patrick Pauwels (Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft) versammelten sich die über 40 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet zum gemeinsamen Abendessen. Die kritische Beachtung der "Tisch-Etikette" gab schon hier einen Vorgeschmack auf ein Hauptthema des nächsten Tages. Am Samstag fanden sich die Networker im Tagungsraum des UNESCO-Weltkulturerbes Zeche Zollverein ein. Hier traf zunächst Franz-Josef Hasebrink, Vorstandsvorsitzender der EK/servicegroup, auf die jungen Handelspartner, die sich die Gelegenheit zum kritischen Austausch nicht entgehen ließen. "Unsere Verbundgruppe lebt von der konstruktiven Auseinandersetzung mit ihren Mitgliedern. Die Young Networker sind besonders wichtig für die dynamische Entwicklung der EK, denn ihre Ideen, ihre Kreativität und ihre Mitwirkung bei speziellen Projekten bringt uns entscheidend nach vorn", resümierte Franz-Josef Hasebrink nach dem Treffen.

Für die Networker ging es anschließend um den "guten Ton" in Alltag und Beruf. Leiterin des Workshops "Verkäuferknigge" war Anne Kuhlmann. Die erfahrene Trainerin arbeitet in der Persönlichkeitsentwicklung und in den Bereichen Selbstpräsentation, Körpersprache, nationale und internationale Umgangsformen. Ihr Credo: Ein guter Verkäufer gewinnt nur, wenn er durch Aussehen und Ansehen überzeugt. Im Rahmen von Fachvortrag und angeregter Diskussion wurde schnell klar, dass persönliche Ausstrahlung und Benimm mehr sind als nur althergebrachte Höflichkeitsformen. Der Workshop beantwortet u. a. Fragen nach der richtigen Anrede, nach Tischmanieren und der Vermeidung der schlimmsten "Fettnäpfchen" im Umgang miteinander. Das Fazit: "Der gute Ton in Alltag und Beruf" ist eine neue Form der Höflichkeit dem Gesprächspartner gegenüber, die - überzeugend praktiziert - zum echten Wettbewerbsvorteil (auch) im Verkaufsalltag wird.

Nachmittags stand dann die geführte Besichtigung der Zeche Zollverein auf dem Programm. Das Besondere hier: Das Industriedenkmal wurde in den letzten Jahren überzeugend neu genutzt. Das vielfältige Angebot umfasst Geschichte, Kultur, Kreativität, Veranstaltungen, Gastronomie und Freizeit und lockt jährlich 800.000 Besucher an. Mit einem echten Highlight für Fachhändler endete das Jahrestreffen 2009 am Montag. Eine geführte Tour durch das 2008 eröffnete ECE-Center am Limbecker Platz in Essen gab den Unternehmern eine ganze Reihe neuer Impulse mit auf den Heimweg.

Young Network ist eine unabhängige Gruppe junger Unternehmer und potenzieller Nachfolger innerhalb der EK/servicegroup. Für über 120 Mitglieder bildet Young Network eine bundesweite Plattform für den fachlichen und persönlichen Austausch auf der Basis vergleichbarer beruflicher Hintergründe und gemeinsamer Ziele. Das Jahresprogramm des 1992 gegründeten Netzwerkes umfasst Fachvorträge, Workshops, Betriebsbesichtigungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Für das kommende Jahr steht bereits das Programm des Fachtreffens im Frühjahr: Es geht zur International Home + Housewares Show nach Chicago. Oberste Maxime bei Young Network ist das respektvolle und offene Miteinander aller Beteiligten. "Im Mittelpunkt stehen der Netzwerkgedanke, die praxisnahe Vermittlung des relevanten EK-Know-hows und natürlich der Spaßfaktor', verdeutlicht Thorsten Braukmann die Zielsetzung von Young Network.
aus Haustex 12/09 (Marketing)