ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

BTH Heimtex / BBE-Kundenbarometer Teppichboden

Wo kauft der Fachhandel am liebsten ein?

Die BTH/BBE-Kundenbarometer haben Tradition und werden in der Branche viel beachtet. In dieser Ausgabe stehen genau nach einem Jahr wieder die Teppichboden-Lieferanten im Focus, wobei die Umfrage ab sofort zweigeteilt wird: Im ersten Teil wird ausschließlich der Verbreitungsgrad der einzelnen Lieferanten abgefragt und so ermittelt, wo der Fachhandel am liebsten einkauft. Im zweiten Teil folgt eine qualitative Beurteilung einiger ausgesuchter Unternehmen.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sich die Beliebtheit von Lieferanten als Einkaufsquelle innerhalb nur eines Jahres ändern kann. Relativ fest zementiert ist nur das Spitzentrio Dura, Vorwerk und Domo, die zum wiederholten Mal die drei ersten Plätze belegen, wobei allerdings dieses Mal die Dura Vorwerk von der Pole Position verdrängt hat.

Auffällig: sowohl die Dura als auch Vorwerk haben in den neuen Bundesländern kräftig zulegen können. Bei Dura ist die Verteilungmit 67% im Westen und 65% im Osten weitgehend ausgeglichen, Vorwerk ist jetzt im Osten sogar stärker vertreten als im Westen. Genauso haben beide bei den Filialisen an den Boden gewonnen.

Ab Rang 4 wurden die Platzierungen relativ durcheinander geschüttelt. Leicht abgerutscht sind etwa ITC, Enia und Jab Anstoetz, wobei als Trost bleibt, dass bei allen dreien die absoluten Werte höher liegen als bei der letzten Erhebung. Sie haben also nur Plätze verloren, aber die Marktdurchdringung dennoch verbessern können.

Ganz aus den Top 15 herausgefallen sind Associated Weavers, inzwischen von einer Beteiligungsgesellschaft der Beaulieu International Group übernommen, Desso DLW, die Textilsparte von Armstrong, Lano, Girloon, Interface, Neodon, MC Maltzahn Carpets und Ege. Aber auch hier gilt, dass sich ihre absoluten Zahlen nicht verschlechtert haben - nur sind andere eben noch mehr verbreitet.

Zu den Aufsteigern gehören Balta, die von Platz 6 auf Platz 4 vorrückten und damit exakt mit Tochter ITC tauschten, außerdem die Weseler Teppichfabrik, die vermutlich ihrem Flaggschiff Tretford die Beförderung von Rang 9 auf 5 zu verdanken hat. Auch die Norddeutsche Teppichfabrik und Ossfloor konnten jeweils vier Plätze gutmachen und landeten auf Rang 7 bzw. 9. Anker gewann immerhin zwei dazu und platzierte sich an 12. Stelle.

Neu im illustren Kreis der Top 15 sind Kugelgarn-Spezialist Fabromont - und bevor hier Anfragen von Nadelfilz-Anbietern kommen: nach dieser speziellen Produktgruppe wurde bei dieser Umfrage nicht eruiert - und der niederländische PP-Tufter Timzo.

----

BTH/BBE-Handelsumfrage Panel und Methodik

Das BTH/BBE-Kundenbarometer wird in zwei Schritten durchgeführt: im ersten wird recherchiert, bei welchen Anbietern die Fachhändler überhaupt einkaufen - oder andersherum: wie hoch der Verbreitungsgrad der einzelnen Lieferanten beim Fachhandel ist. Diese Befragung erfolgt gestützt, aber offen. Die Probanden können also zusätzliche Bezugsquellen als die von uns vorgegebenen Unternehmen nennen.

Im zweiten Schritt beurteilen die gleichen Händler detailliert einzelne Anbieter mit Noten:1-2 (gut bis sehr gut), 3 (mittelmäßig), 4-5 (ausreichend bis schlecht). Für jeden werden 16 Benchmarks abgefragt, darunter objektiv messbare wie Lieferschnelligkeit und Konditionen, aber auch subjektiv empfundene wie der Sympathiewert, die Kulanz oder die Qualität des Außendienstes. Aus den Antworten hat die BBE eine Durchschnittsnote für das jeweilige Kriterium errechnet, die als Maßstab allein aber nicht ausreicht: Auch die Streuung der Noten ist wichtig, weil sie etwas über die Gewichtung aussagt.

Befragt wurden 108 klassische Fachhändler - auch Raumausstattungsbetriebe mit Ladengeschäft - und Fachmärkte in ganz Deutschland, die alle Teppichboden führen, regional verteilt im Nordenund im Süden, in den alten und den neuen Bundesländern, Selbstständige und Filialisten mit einem Jahresumsatz von mindestens 500.000 EUR.

Die Daten sind entsprechend zusätzlich differenziert nach West (= Händlern in Westdeutschland) und Ost (= Händlern in Ostdeutschland) sowie nach Selbstständigen und Filialisten. Selbstverständlich werden die gleichen Händler erfasst wie beim letzten BTH/BBE-Kundenbarometer, um eine Vergleichbarkeit der Aussagen zu gewährleisten.
aus BTH Heimtex 07/06 (Wirtschaft)