ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

MEG Maler-Einkauf Rhein-Ruhr eG

MEG Rhein-Ruhr: Umsatz, Gewinn und Dividende deutlich gesteigert


Mit starken Bilanzkennzahlen hat die Maler-Einkauf Rhein-Ruhr eG (Essen) ihr Geschäftsjahr 2005 abgeschlossen. Wie Dr. Frank Jung, Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft, auf der jüngsten Generalversammlung in Bochum mitteilte, stiegen Umsatz, Gewinn und Dividende des Unternehmens gegenüber dem Vorjahr deutlich.

Die Eigenkapitalquote wurde bei gesunder Liquidität auf fast 37% beziffert. "Trotz scharfen Wettbewerbs im insgesamt weiter rückläufigen Regionalmarkt konnte sich die MEG hervorragend behaupten", unterstrich der Vorstandsvorsitzende. Ausschlaggebend für das gute Ergebnis seien die starke Vetriebsarbeit, der erneut gestiegene Absatz der MEG-Marke Genocolor (Farben und Lacke) sowie der weitere Um- und Ausbau der Standorte gewesen. Mit ihren neu eröffneten Niederlassungen in Mühlheim/Ruhr und Witten verfügt die MEG jetzt über 14 Anlaufstellen im Revier.

Entscheidend für das Malerhandwerk ist nach Ansicht von Dr. Jung, dass die MEG mit dem guten Ergebnis ihre Unabhängigkeit gestärkt habe. "Angesichts des zunehmenden Hineindrängens der Farbenindustrie in die Großhandelslandschaft ist dies heute wichtiger denn je", verdeutlichte er. Wie es heißt, liegen auch im ersten Halbjahr 2006 die Zahlen bei der MEG wieder über denen von 2005.
aus BTH Heimtex 06/06 (Wirtschaft)