ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett S.A.

Tarkett Sommer: Schuldenabbau schneller als geplant


"Schneller als geplant" kommt Tarkett Sommer mit dem Schulden-Abbau voran. Zum Ende des Geschäftsjahres 2000 will der Bodenbelagskonzern seine Verpflichtungen auf knapp über 400 Mio. Euro reduziert haben, unter anderem begünstigt durch den starken Dollar. Der Umsatz beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 1,4 Mrd. Euro gegenüber 1,29 Mrd. Euro im Vorjahr, das Vorsteuerergebnis soll sich zwischen 20 und 30 % verbessert haben. Die Mitte vergangenen Jahres prognostizierte Ergebnisverdoppelung habe man aufgrund der gestiegenen Rohölpreise nicht erreichen können, sagte der inzwischen ausgeschiedene Vorstandsvorsitzende Andreas Köllreuter gegenüber der "Welt". Die endgültigen Zahlen werden Anfang März in der Jahresbilanz vorgelegt.

Anfang des Jahres hat Tarkett Sommer im Zuge der Rohstoffverteuerungen die Preise angehoben. Mit einer Erhöhung von durchschnittlich 2,5 % im Objektbereich und 4 % im Handelsbereich könnten die gestiegenen Kosten aufgefangen werden. Die Kunden hätten die Preissteigerungen akzeptiert.

Künftig soll dem Ausbau des Osteuropageschäftes verstärkte Aufmerksamkeit gewidmet werden: "Joint Ventures, Übernahmen und Aufbau eigener Produktionskapazitäten - alles ist möglich", heißt es in der Führungsspitze. "Riesenchancen" werden zudem in Asien gesehen.
aus BTH Heimtex 02/01 (Wirtschaft)