ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ardex P410

Auf 1,5 Mio. qm bewährter Klassiker


Ardex gab mit Einführung des Pulver-Parkettklebstoff P 410 quasi den Startschuss für die rasante Entwicklung dieses Marktsegments. Vor drei Jahren vorgestellt, hat sich das Pionierprokukt mittlerweile auf über 1,5 Mio. qm bewährt.

Eigenschaften

Der sehr emissionsarme EC1-Klebstoff will vor allem durch die verarbeitungstechnischen Eigenschaften überzeugen: Guter Riefenstand, lange Einlegezeiten und die Möglichkeit zum Ausgleich kleiner Unebenheiten. Der sogenannte Ardurapid-Effekt bewirkt zudem eine schnelle hydraulische Erhärtung und vollständige kristalline Wassereinbindung, wodurch der Klebstoff eine gleichmäßig hohe Frühfestigkeit erreicht.

Nach Durchhärtung, die ohne Freisetzung von Lösemitteln erfolgt, wird die Festigkeit eines Reaktionsharzklebstoffs versprochen. Fertigparkett ist bereits nach 6 Stunden voll nutzbar - Rohparkett kann nach einem Tag weiterbearbeitet werden.

Besonderheiten

Gegenüber seinen Nachfolgern weist das Produkt einige interessante Besonderheiten auf: Die Tropfzeit, innerhalb der der Kleber aus dem Gebinde heraus verarbeitet werden kann, wurde nach Herstellerangaben bewusst auf 45 Minuten begrenzt - bei vielen Wettbewerbsprodukten beträgt sie 60 Minuten - um Abbindezeit, Erstarrungsprozess und die gewollte Wasser-Freisetzung kontrollieren zu können. In Punkto Belastbarkeit wählte Ardex mit 6 Stunden ebenfalls die unter Gewährleistungsaspekten sicherste Frist.

Die Kleberfuge wurde in Anlehnung an den Kunstharzklebstoff gezielt "hart-zähelastisch" eingestellt: "Wir gehen davon aus, dass eine feste, relativ harte, jedoch letztlich elastische Klebefuge gegenüber elastischen Klebstoff-Filmen deutliche Vorteile bietet. Wir begrenzen damit das klimatisch bedingte Wachsen und Schrumpfen des Parkettstabes", begründet der Anbieter diese Produktphilosophie.

Anwendungsbereich

Das Einsatzspektrum des Pulverklebstoffs lässt kaum Wünsche offen: Mosaik-, Hochkantlamellen- und Stabparkett sowie Parkettriemen nach DIN 280, Massivparkett bis 6 x 25 cm, Parkettdielen, mehrschichtig unbehandeltes Parkett und Fertigparkett - sofern entsprechende Freigaben des Belagherstellers vorliegen - auf allen Untergründen, die nach DIN 18365 für die Aufnahme eines Parkettbelags geeignet sind. Untergründe mit Fußbodenheizung sind ebenfalls freigegeben.

Geliefert wird das Pulverprodukt im 4-kg-Gebinde, das auf der Baustelle mit 2 Litern Wasser angemischt wird. Das Ergebnis ist ein pastöser Klebstoff, der sich wie ein Dispersionsprodukt verarbeiten lässt.

Info: Ardex
Tel.: 02302/664-390
Fax: 02302/664-240
aus Parkett Magazin 05/01 (Sortiment)