ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Vorwerk

Teppichvielfalt für Objekte mit Atmosphäre


Mit der großen neuen Objektkollektion Projection hat Vorwerk zwar das Rad nicht neu erfunden, wohl aber so manchen Teppichklassiker. Und das gehört sich auch so, meint Johannes Schulte, Vorsitzender der Geschäftsführung, denn: "Wer im Markt erfolgreich sein will, muss Ästhetik und Zeitgeist verbinden, Bewährtes mit Innovativem ergänzen und allem voran die Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppen erkennen und berücksichtigen."

Genau das soll die umfangreiche neue Objektkollektion Projection leisten, die Ende Oktober auf der Orgatec ihren ersten großen Auftritt hat. Die Entwürfe stammen aus der Feder des international renommierten Designers Ulf Moritz. Neben aktuellen Designs und plastischen Strukturen bietet Projection neue Materialien, Farbharmonien und Gesundheit am Arbeitsplatz.

Als Polmaterialien kommen Hightech-Markengarne aus Antron-Fasern zum Einsatz, die einerseits neue Farb- und Oberflächeneffekte ermöglichen, andererseits für Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit sorgen: Alle Projection-Teppichböden verfügen über die Brandklasse Cfs-s1, Stuhlrolleneignung sowie sehr gute Reinigungseigenschaften. Farblich wird's insgesamt klarer, eindeutiger und kraftvoller; natürliche Töne machen den Objektbereich angenehm wohnlich. Das Spektrum umfasst viele warme Rot- und Braunnuancen, aber auch Blau- und Grünschattierungen.

In Sachen Gesundheit am Arbeitsplatz kann Projection mit einer Empfehlung des Deutschen Allergie und Asthmabundes aufwarten - laut Anbieter als einzige derzeit am Markt befindliche Kollektion. Die Gesellschaft für Umwelt- und Innenraumanalytik bestätigt Vorwerk, dass die Objektbeläge den Feinstaubgehalt in der Raumluft um über 50% reduzieren. Außerdem tragen die Qualitäten das TÜV-Siegel "Für Allergiker geeignet".

Die Kollektion Projection ist ein Mix aus völlig neuen Teppichböden und frisch überarbeiteten Vorwerk-Klassikern. Vierzehn Tufting- und vier Web-Qualitäten ergeben zusammen achtzehn Positionen in wiederum 380 Ausführungen. Da dürfte man fündig werden.

In neuem Gewand erscheinen die bewährten Qualitäten Arena, Frisea, Varia, Bisam sowie die Webqualität Nandou, die als Uni- und Designvariante erhältlich ist. Ebenfalls neu gestaltet: die Linien Practica, Tecno und Tremo.

Als Kollektionshighlight sieht Vorwerk Forma. Mit 55 wohnlichen Unis verfügt der klassische Objektvelours über die größte Farbpalette im Vorwerk-Objektprogramm. Alle Töne sind klar und natürlich, vom edlen Grau über tiefe Rot-, Grün- und Blaunuancen bis hin zum kräftigen Goldgelb und Pink. Der textile Belag eignet sich hervorragend für Intarsien-Arbeiten und lädt zur Kombination mit Forma Design ein. Sieben klassische Varianten stehen zur Wahl, darunter zweifarbige Linien, eine Sternenhimmel-Optik oder sowie ein Blockmuster im Zebralook.

Vorwerk Projection - die Neuheiten

Das gab's noch gar nicht: Im Gegensatz zu den anderen Qualitäten sind Corona, Bisam Effect, Levin, Carisma und Carisma Design ganz neu im Vorwerk-Programm:

Im Shaggy-Look und zweiundzwanzig Farbstellungen kommt die Qualität Corona daher, die Komfort mit einer lebendigen Optik verbindet. Den "zotteligen" Teppichboden auf zwei- und dreifarbig gedrehten Garnen kann man auf die unterschiedlichsten Arten einsetzen: als Intarsien mit Retro-Touch oder im futuristisch angehauchten Umfeld.

Der hochpolige Saxony Bisam ist bereits ein Vorwerk-Klassiker; Bisam Design mit seiner feinen unterbrochenen Linienstruktur ist farblich darauf abgestimmt. Der dritte Bisam im Bunde ist die ganz neue Qualität Bisam Effect mit ausdrucksstarkem Garnmix und dezenter Streifenstruktur: Hier wechselt sich Perl- mit Glattvelours ab.

Ebenfalls neu ist die robuste, dreifarbig gestaltete Tuftingschlinge Levin. Dass sich diese Qualität insbesondere für stark frequentierte Bereiche eignet, liegt nicht zuletzt an den schmutzverbergenden Eigenschaften des Polmaterials.

Carisma schließlich ist ein voluminöser Edelvelours, der mit über zwei Kilogramm Poleinsatzgewicht Teppichluxus ins Objekt bringt. Das Polmaterial changiert samtartig - entweder als Uni oder Designvariante mit Streifen. Die hochflorige Qualität wird im Rutenverfahren gewebt.

Serviceleistungen von Koffer bis zur Sonderanfertigung

Präsentiert wird Projection im edlen silbergrauen Koffer, der mit Raumbildern und Produktmustern optische wie haptische Eindrücke vermittelt. Alle Teppichböden darin sind stets lagerhaltig und sofort lieferbar. Doch es gibt auch Möglichkeiten jenseits des Koffers: Bei Abnahme von mindestens 400 qm können Tuftingartikel in jeder Farbe oder Dessinierung gefertigt werden; bei den Webartikeln gilt das Angebot schon ab 100 qm.

Flexibel ist man auch bei der Lieferform: Alle Projection-Qualitäten sind zunächst als Bahnenware erhältlich. Die Qualitäten Forma, Forma Design, Arena, Practica, Tecno, Varia, Varia Design, Frisea und Tremo sind ab 400 qm als Teppichfliese erhältlich; ab 800 qm ist die Lieferung mit Comfortback-Beschichtung als selbstliegende Fliese oder Bahnenware möglich.
aus BTH Heimtex 10/06 (Sortiment)