ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Bau 2003

Hallen bereits voll belegt


Trotz der nach wie vor schwierigen wirtschaftlichen Situation der Bauindustrie ist die Bau 2003 ein Jahr vor Messebeginn bereits ausgebucht. Wie schon bei der letzten Bau im Jahr 2001 werden auch zur Bau 2003, die vom 13. bis 18. Januar auf dem Münchner Messegelände stattfindet, wieder mehr als 1.800 Aussteller aus rund 40 Ländern erwartet. Sie zeigen ihre Produkte und Dienstleistungen auf 160.000 qm Hallenfläche. Mit Gemeinschaftsbeteiligungen vertreten sein werden voraussichtlich Belgien, Österreich, Norwegen, Brasilien, Kanada, Großbritannien, Portugal und Polen.

Geplant ist, sogenannte "lnnovation-Points'' einzurichten, in denen sich der Fachbesucher schnell und unkompliziert einen ersten Überblick über die wichtigsten Trends und Neuheiten aus den verschiedenen Angebotsbereichen verschaffen kann. Wegen der starken Nachfrage erhalten die Bereiche Holz, Stahl und Bauchemie mehr Platz. Um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewährleisten, wird der auf mehr als 30.000 qm Fläche angewachsene Bereich Holz erstmals in die Themengruppen Fenster, Türen, Boden, Dach und Wand sowie Komplettausbau unterteilt.

Begleitend zur Ausstellung bietet die Bau 2003 wieder eine Reihe von Sonderschauen und zahlreiche branchenspezifische Veranstaltungen. Geplant sind unter anderem: Der Tag des Deutschen Baustoff-Fachhandels, der 7. Deutsche Fassadentag, der 10. Bayerische Ingenieuretag, das Planer-Forum, das Forum Bauchemie, das Ziegelforum sowie die Fachtagung Innovative Holzbausysteme.

Informationen zur Bau 2003 gibt es auch im Internet: www.bau-muenchen.de.
aus Parkett Magazin 03/02 (Wirtschaft)