ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Objectflor

Aus Karndean Domestic wird Expona Domestic


Designbelags-Spezialist Objectflor hat seine Wohnbereichs-Linie Karndean Domestic überarbeitet und platziert sie zum April als Expona Domestic Collection neu im Markt.

Als Pendant zum Anfang 2001 erfolgreich eingeführten Objektprogramm Expona Art- und Design Collection soll das Wohnsortiment in Qualität und Service an seinen etablierten Vorgänger anknüpfen. In der Kommunikations- und Vertriebsstrategie wollen die Kölner allerdings neue Wege gehen, um eine verbesserte Verkaufsunterstüzung zu erreichen und somit die Endverbraucheransprache zu intensivieren.

Objectflor-Geschäftsführer Eberhard Lotz ist überzeugt von der Marktaktualität von Expona Domestic: "Die Beläge nehmen in technischer, gestalterischer und auch in kaufmännischer Hinsicht eine exponierte Stellung unter vergleichbaren Produkten ein".

Das Angebot wurde verbreitert und aktualisiert. Jetzt kann der Kunde unter 50 attraktiven Dekoren auswählen, wobei das Spektrum von klassischem Marmor und rustikalen Hölzern bis hin zu trendigen Sandstein-, Beton- und Kieseloptiken reicht. Dazu kommen Bordüren und Akzentstreifen, die zu unzähligen Kombinationen anregen sollen. Hilfestellung dabei leistet der Objectflor-Zuschnittservice. Neu ins Programm aufgenommen wurde verschieden geprägte Design-Schlüsselsteine.

Auch technisch wurde Expona Domestic auf den neuesten Stand gebracht, unterstreicht Marketingleiterin Claudia Kunath: Die Beläge werden nun mit PU-Versiegelung und 8 Jahren Garantie auf Verschleiß geliefert.

Die neuen VKF-Werbemittel sollen "Spaß am Einrichten und Gestalten wecken". Dazu werden in einer 36-seitigen Endverbraucher-Broschüre und dem großformatigen Kollektionsbuch Verlegeideen für verschiedenste Einrichtungsstile gezeigt. Sie finden sich auch auf dem Präsentationsständer und in einem für die Beratung vor Ort entwickelten Designkoffer wieder.

Damit sich der Verbraucher eine gute Vorstellung von der Wirkung des Belages und den Designmöglichkeiten machen kann, hat Objectflor auf eine großzügige Musterpräsentation Wert gelegt. Deshalb wird auch jeder Ständer zusammen mit einer Musterfläche geliefert.

Die Marktbearbeitung für Expona Domestic soll auf zwei Ebenen intensiviert werden: im ersten Schritt soll der Kontakt zum Fachhandel und zu den Fachverlegern ausgebaut werden. "Hier wollen wir unmittelbar ansetzen, um die Verkaufsaktivitäten unserer Großhandelskunden zu unterstützen", erläutert Lotz das neue Vertriebskonzept. Dabei setzen die Kölner auf "Information und Know-How-Transfer". Expona-Domestic-Kunden würden in Zukunft verstärkt geschult, in regelmäßigen Newslettern über das Produkt informiert und von Objectflor beraten.

Im zweiten Schritt plant das Unternehmen über Printmedien und Verbrauchermessen Expona Domestic als Marke für Gestaltungsbeläge auch beim Endverbraucher zu positionieren.
aus BTH Heimtex 01/02 (Sortiment)