ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett S.A.

Tarkett Sommer: Gute Auslastung bei Laminat


Nach dem dritten Quartal 2001 hatte Tarkett Sommer noch 4 % über dem Vorjahr gelegen, dann machte ein schwaches viertes Quartal alle Hoffnungen zunichte, dieses Plus für das Gesamtjahr zu halten oder sogar noch zu steigern. "In Nordamerika brachen die Umsätze im Oktober und November geradezu weg", sagt Vorstandsvorsitzender Marc Assa offen, "das hat uns natürlich geschmerzt." Unter dem Strich habe der Konzern per 31. Dezember dennoch um 2 % zulegen können.

Generell hätte sich das Geschäft in den verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich dargestellt. Während Tarkett Sommer in den USA im CV-Bereich verloren und darauf mit "strukturellen Anpassungen" reagiert hat, sei es in Europa gelungen, bei CV "zum ersten Mal seit vier Jahren" wieder einen Volumenzuwachs zu realisieren. Vor allem in Osteuropa verspricht sich Assa hier durch das Joint-Venture mit Lokalmatador Sintelon für die Zukunft einen weiteren Aufschwung und hat dabei nicht nur Russland, sondern auch die Ukraine, die GUS-Staaten und den Balkan im Visier.

Zufrieden äußerte sich der Vorstandschef auch über die junge Sparte Laminatbeläge, bei der Tarkett Sommer in der Produktion mit Egger zusammenarbeitet. Hier sei man zur Zeit "gut ausgelastet" und erwirtschafte bei einem Absatz von 4,6 Mio. qm auch bereits Rendite. "Wir denken sogar schon über eine weitere Anlage nach" - dies unter anderem vor dem Hintergrund, dass Tarkett Sommer Anfang des Jahres auch in USA mit Laminatbelägen aus dem Wismarer Joint-Venture mit Egger gestartet ist. Bislang wurde das dortige Geschäft mit Produkten von Uniboard bestritten. Wobei man sich laut Assa nicht zwangsläufig von Lieferant Uniboard trennen will, zumal in Nordamerika auf zwei Schienen - Objekt und privater Wohnbereich - und unter zwei Marken - Domco und Tarkett - agiert werden soll.

Ein kleines, aber interessantes Thema bleibt Linoleum. "Wir haben hier eine ganze Reihe an Investitionen getätigt, die eine erfreuliche Qualitätsverbesserung gebracht haben. Wenn die Konjunktur mitspielt, müssten wir uns in hier in diesem Jahr nach oben bewegen."
aus Parkett Magazin 01/02 (Wirtschaft)