ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Knauf Gips KG

Knauf: Geprüftes Hohlbodensystem für Estrichleger


Knauf liefert für die Ausführung von Hohlraumböden künftig nicht nur geeignete Fließestriche, sondern bietet auch den Hohlboden selbst mit an. Mit dem auf der Estrich-Fachmesse vorgestellten System, das vor allem an Estrich-Fachbetriebe vertrieben werden soll, will man eine Marktnische besetzen: "Hohlböden werden immer mehr auch bei kleineren Einheiten und für die Nachrüstung im Gebäudebestand angefragt", erklärte Dr. Heinz Ruf, Bereichleiter Fußbodensysteme, in Feuchtwangen. "Hier bietet sich für das qualifizierte Estrich-Fachhandwerk eine gute Chance, seine Leistungspalette in einem interessanten Marktsegment zu erweitern." Während der großflächige Büroneubau von den etablierten System-Anbietern gut besetzt ist, sieht man hier einen lukrative Marktlücke für das Estrichgewerbe. Das Knauf-Hohlbodensystem besteht aus:

- höhenverstellbaren Stützelementen auf dem Rohboden im Raster 600 x 600 mm,
- System-Schalungselementen in der Abmessung 600 x 1.200 mm und einer Dicke von 18 mm, die auf die Stützen aufgelegt werden,
- Randdämmstreifen als Randabschluss an aufgehenden Bauteilen,
- einer Schrenzlage zur Abdeckung der Schalungselemente,
- einem 38 mm dicken Knauf-Fließestrich als Tragschicht.

Die Aufbauhöhe kann zwischen 100 und 250 mm variiert werden. Der freie Installationsquerschnitt beträgt über 95 %. Damit wird bei vergleichsweise geringer Platzbeanspruchung ein hohes Installationsvolumen gewährleistet. Die Hohlraumhöhe liegt je nach Aufbauhöhe zwischen 44 und 194 mm.

Das System ist geprüft für die Lastklassen 2 und 3 nach EN 13213. Es erreicht die Feuerwiderstandsklasse F30 bis 2 kn/qm Flächenlast. Versprochen wird zudem eine Trittschallminderung von 26 dB und ein Flankentrittschallpegel mit Trennschnitt von 41 dB (Trittschall-Längsleitung). Bei Bedarf lassen sich Revisionsöffnungen, Doppelbodenkanäle, Schalungskörper für Elektranten und Bewegungsfugen integrieren.

Der Hersteller bietet Estrich-Fachfirmen, die in den Hohlboden-Markt einsteigen wollen, spezielle Schulungen an, in der die fachgerechte Ausführung vermittelt wird. Die Anmeldung kann über den zuständigen Knauf-Systemberater erfolgen.

Weitere Messeneuheit: Der Unterbodenausgleich Schubo erhielt eine neue Rezeptur, die eine optimierte Produktsicherheit verspricht. Die Produktion erfolgt nun am Standort Neuss. Darüber hinaus wurde die Schubo-Maschinentechnik überarbeitet.
aus FussbodenTechnik 04/02 (Sortiment)