ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Quick-Step

Mit neuem "Konzeptboden" noch näher an der Massivholzdiele


Karl-Heinz Hausberg, Quick-Step-Verkaufsleiter Deutschland, ist 2005 ein gutes Stück vorangekommen. "Nach schleppendem Start haben wir ein hervorragendes Finish hingelegt", berichtete er auf der Domotex. Wie es heißt, konnte der Jahresumsatz "im hohen einstelligen Bereich" gesteigert werden. "Und das bei konstanten Preisen", fügt Hausberg nicht ohne Stolz hinzu. Ebenfalls bemerkenswert: 10% vom Umsatz entfallen auf Laminatfliesen, was in dieser Höhe selten der Fall ist. Auch neue Kunden wurden ins Boot geholt. Seit Februar 2006 zählen unter anderem die Firmengruppe Fries und die Fachmarkt-Kette TTL/TTM zu den Abnehmern.

Jahr für Jahr tritt Quick-Step auf der Domotex den Beweis an, dass der Gipfel der Oberflächentechnologie auf dem Laminatsektor noch längst nicht erreicht ist. Ein bemerkenswertes Zukunftsprojekt zeigte CEO Frans De Cock wenigen handverlesenen Branchenteilnehmern in einem separaten Bereich des Messestandes, wo der Prototyp vor unerwünschten Blicken geschützt war. Wann diese Entwicklung auf dem Markt kommt, steht noch nicht fest, aber es handelt sich einmal mehr um eine echte Innovation.

Was die Patentsituation betrifft, zeigte sich der Unternehmer sehr gelassen. "Wir sind auf einem guten Weg, auch mit den letzten bedeutenden Herstellern eine Einigung herbeizuführen", so De Cock. Wer sich nicht daran hält, bekommt die juristische Keule mit voller Wucht zu spüren, wie das bei einigen chinesischen Domotex-Ausstellern der Fall war. Teilweise wurden die Böden auf ihren Ständen von der Polizei mit der Brechstange entfernt.

Zu den auf der Domotex präsentierten Neuheiten von Quick Step gehörte eine sanft gewellte "handgeschabte" Oberfläche mit quer verlaufenden "Einschlägen". Diese Struktur ergänzt sich ideal mit den weniger akzentuierten Ausführungen Authentic oder Natural Authentic. Der "Konzeptboden" ist Bestandteil der Country Collection. Eine derartige Anmutung war bisher nur bei entsprechend bearbeiteten Massivholzdielen zu finden. Im Laminatbereich fehlte bislang die Technologie, um derartige Effekte zu erzeugen.

Die komplexe Holzstruktur des Nussbaums mit der großen Anzahl ultrafeiner Poren stellte für Quick-Step eine Herausforderung dar. Eine derartige Ausprägung erschwert es, ein naturgetreues und zugleich brillantes Laminatdekor herzustellen. Die Design-Abteilung von Unilin entwickelte deshalb eine neue Technologie, um ein Dekor im Vierfarbendruck zu realisieren, "wobei die Schärfe 100% garantiert ist", so wird betont. Durch seine eher matte Ausstrahlung wirkt das Nussbaumdekor wie ein geölter Originalboden.
aus BTH Heimtex 02/06 (Sortiment)