ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Garant-Möbel-Gruppe

Mittelstandsförderung im Visier


Rheda-Wiedenbrück - Am 29. April 2005 konstituierte sich in Rheda-Wiedenbrück ein neuer Händlerbeirat. Durch die Berufung je eines Handelspartners aus jedem Vertriebsmodul repräsentiert das Gremium die unterschiedlichen Marktausrichtungen der mittelständischen Handelspartner. Wichtigste Aufgabe des Händlerbeirates wird sein, die Dienstleistungszentrale bei der zukünftigen Marktausrichtung konzeptionell zu beraten und bei der Umsetzung neuer Konzepte zu unterstützen.

Für die Garant-Möbel-Gruppe ist der neu installierte Händlerbeirat wichtiges Instrument der zukünftigen Marktausrichtung. Als Inhaber geführter Verband favorisiert die Möbelgruppe die breit angelegte Mittelstandsförderung anstelle einer "Flagship-Promotion", die anderen Verbundgruppen als kurzfristiger Leistungsnachweis dient. Franz Hampel und Horst Paetzel, Vorstände der Garant-Möbel-Holding AG, sehen dagegen die Risikosicherung des Eigenkapitals im zukunftsorientierten Wachstum möglichst jedes einzelnen Handelspartners.

Schon in der konstituierenden Sitzung des Händlerbeirates bestand Einigkeit in der Auffassung, dass die Zukunft von Verbundgruppen nicht mehr im preisgünstigen Füllen von Ausstellungen beim Handel liegen kann. Weitaus zukunftsorientierter erweise sich dagegen die aktive Unterstützung durch die Dienstleistungszentrale beim "Herausverkaufen", wofür marktorientierte Marketing-Konzepte notwendig sind. Mit dem neuen Beirat fließt das Wissen und die Erfahrung vom Point of Sale ungefiltert in die Markt orientierte Ausrichtung mit ein, was die Durchsetzung neuer Konzepte vor Ort wesentlich beschleunigen dürfte.

Als erstes Projekt hat sich der Beirat das 50-jährige Jubiläum der Garant-Möbel-Gruppe im kommenden Jahr auf die Tagesordnung gesetzt. Ziel ist es, jedem Handelspartner das verkaufsfördernde Jubiläum als ganzjährige Aktion zu empfehlen. Der Beirat wird sich gezielt auf die Herbstmessen 2005 vorbereiten, um in intensiven partnerschaftlichen Gesprächen mit der Industrie das Jubiläum zu einem vertikalen Event zu entwickeln. In einer gründlichen Situationsanalyse nach dem Garant-Möbel-Partnerforum im November sollen dann die Konzepte als geschlossene Wertschöpfungskette von Industrie, Verband und Handel sowie mit Vorteilen für den Konsumenten verabschiedet und umgesetzt werden.
aus Haustex 07/05 (Wirtschaft)