ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Techtextil / Avantex

Branche zeigt sich optimistisch


Frankfurt - Technische Textilien und innovative Bekleidungstextilien sind weiter auf dem Vormarsch - die Branchen zeigen sich optimistisch!", so lautet das Fazit der am 9. Juni in Frankfurt am Main zu Ende gegangenen Messen Techtextil und Avantex. Unter dem Motto "Focusing on Innovation" und "Face your Visions - Discover the Future of Clothing" zeigten insgesamt 1.117 Aussteller ihre neuesten Produkte, Entwicklungen und Trends aus den Bereichen der technischen Textilien und der innovativen Bekleidungstextilien. Davon stellten 1.075 Aussteller aus 47 Ländern auf der Techtextil aus und deckten damit die gesamte Produktpalette der technischen Textilien ab. Im Vergleich zur Vorveranstaltung ist das ein Plus von 22 Prozent. Die so genannten "intelligenten Textilien", die die Avantex zeigt, wurden von 42 Ausstellern aus elf Ländern angeboten. Mit rund 22.656 Besuchern aus 70 Ländern verzeichneten die Techtextil und die Avantex eine Steigerung von elf Prozent.

"Der Pioniergeist war in den Hallen deutlich zu spüren", so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH. Die Marktentwicklung bestätigt die Stimmung: Für Deutschland gilt die Prognose, dass der Bereich der technischen Textilien und der innovativen Bekleidungstextilien von 40 auf 45 Prozent am Gesamttextilumsatz steigen wird. "Es waren die beiden bisher besten Techtextil- und Avantex-Veranstaltungen mit einer sehr guten Grundstimmung und hoher Zufriedenheit auf Aussteller- und Besucherseite. Alle Teilnehmer erwarten nachhaltige Impulse für ihre jeweiligen Branchen", so Michael Jänecke, Objektleiter der Techtextil und Avantex weltweit.

Aus dem In- wie aus dem Ausland war ein verstärktes Besucherinteresse zu verzeichnen. Mit rund 50 Prozent Besuchern aus dem Ausland ist der Internationalitätsgrad sehr hoch. Führend sind die Länder Frankreich, Großbritannien, die Niederlande sowie Italien, Belgien, die Schweiz und die USA.

Die Techtextil ist und bleibt damit weiterhin die größte Messe für technische Textilien und Vliesstoffe weltweit. "Unser Ziel ist es, internationale Märkte zusammenzuführen, und das Konzept ging vollkommen auf", bestätigt Cordelia von Gymnich, Bereichsleiterin Textilmessen, Messe Frankfurt Exhibition GmbH. "Allein auf Ausstellerseite gab es einen enormen Anstieg an internationalen Gemeinschaftsständen", so von Gymnich weiter. Zum ersten Mal waren in diesem Jahr australische Firmen vertreten, aus deren Kreis eine neue Materialentwicklung mit dem Innovationspreis der Avantex ausgezeichnet wurde.

Großen Zulauf fanden die beiden Symposien, die die Techtextil und Avantex ergänzten. Insgesamt informierten in rund 120 Vorträgen hochkarätige internationale Referenten über die neuesten Entwicklungen in der Textilbranche. Die gemeinsame Auftaktveranstaltung startete mit dem Schwerpunkt "Zukunftsperspektiven - Die Zukunft der europäischen Textil- und Bekleidungsindustrie". Sie richtete sich an die Textil- und Modeindustrie, an Anwender und Kunden sowie an Vertreter von Presse und Politik, die zahlreich erschienen waren. Die Symposien zählten 1.026 Teilnehmer aus dem In- und Ausland.

Mit den Techtextil- und den Avantex-Innovationspreisen der Messe Frankfurt wurden insgesamt neun herausragende Leistungen in Forschung, Material- und Produktentwicklung und in neuen Technologien prämiert. Der achte Studentenwettbewerb "Textile Strukturen für neues Bauen", ausgeschrieben vom Arbeitskreis Textile Architektur und der Techtextil, bot darüber hinaus dem Nachwuchs Gelegenheit, neue Ideen und Konzepte für die Architektur der Zukunft zu präsentieren. Für elf prämierte Arbeiten wurde ein Preisgeld von insgesamt 8.000 Euro vergeben. Während der Messe wurden alle prämierten Projekte jeweils in einer Sonderschau in Szene gesetzt. Ziel all dieser Aktivitäten ist, wichtige Entwicklungsfortschritte sichtbar zu machen und unkonventionelles Denken zu fördern. Damit wird der Transfer neuer Entwicklungen von der Forschung in die Produktion unterstützt und die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Industrie und Anwendern intensiviert.

Die nächsten Frankfurter Fachmessen Techtextil und Avantex finden vom 12. bis 14. Juni 2007 statt.
aus Haustex 07/05 (Wirtschaft)