ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Portrait: Objectflor, Köln

7 Mio. EUR in bessere Logistik investiert

Bei Objectflor blickt man erwartungsvoll in die Zukunft. Durch Investitionen des britischen Mutterkonzerns James Halstead Flooring konnte das Unternehmen seinen Firmensitz in Köln ausbauen. Dem Hersteller elastischer Bodenbeläge für den Objekt- und Privatbereich bieten sich nun ideale Bedingungen für einen besseren Service und noch kürzere Reaktionszeiten auf Kundenwünsche.

Am 1. August 2005 ging das neue Zentrallager von Objectflor in Betrieb. Damit ist der größte Schritt in Richtung Zukunft getan. Rund zehn Monate dauerten die Bau- und Umbauarbeiten, die durch den Ankauf des bis dahin gemieteten Firmensitzes sowie eines Nachbargrundstückes erst möglich wurden.

So finden sich nun Marketing und Produktentwicklung unter einem Dach mit der CAD-Abteilung sowie dem attraktiven Showroom und dem neu eingerichteten Schulungszentrum. Synergien in der Kommunikation nach außen lassen sich durch diese Konzentration besser nutzen. Neu und schon jetzt sehr gefragt sind die Fachseminare Designbeläge als Weiterbildung für Bodenleger.

Platz für mehr als 1 Million qm

Im Mittelpunkt der Baumaßnahmen stand die Errichtung eines modernen Lagers direkt am Hauptsitz, um künftig noch schneller und zuverlässiger liefern zu können. Bisher verteilte sich die Lagerfläche auf drei Standorte in und um Köln. Das neue Zentrallager bietet auf 3.000 Quadratmetern Fläche enorm viel Kapazität. Insgesamt gesehen ist es gelungen, die Grundfläche gegenüber früher zu halbieren und gleichzeitig rund ein Drittel mehr Platz zu gewinnen.

Die Regale stehen auf Fahrwägen dicht bei einander und lassen sich elektronisch gesteuert so verschieben, dass über eine Gasse be- und entladen wird. Die Zugriffszeit pro Lagerplatz bewegt sich zwischen 40 und 60 Sekunden. Auch schwere Rollenware kann in dem System hoher, mobiler Regale transportiert und gelagert werden, da für das Handling eigens ein Spezial-Stapler gefertigt wurde. Mehr als 1 Million qm Bodenbeläge aus den verschiedenen Kollektionen werden im neuen Lager vorrätig gehalten.

Service auf dem Weg zum Kunden

Knapp 7 Mio. EUR hat sich die Unternehmensgruppe den Neubau am Firmensitz in Köln kosten lassen. Objectflor setzt damit ein deutliches Zeichen. "Service und Kundenzufriedenheit sind in Zeiten enger Märkte der entscheidende Wettbewerbsvorteil", beschreibt Geschäftsführer Eberhard Lotz die Strategie. In den Kollektionen enthaltene Bodenbeläge liefert das Unternehmen in der Regel umgehend aus. Innerhalb von 24 bis 48 Stunden erfolgt künftig die Lieferung nahezu jedes gewünschten Dessins nach ganz Zentraleuropa.


Objectflor im Überblick

Objectflor Art und Design Belags GmbH
Wankelstraße 50
50996 Köln

Tel.: 02236/966 33-0
Fax: 02236/966 33-99
Internet: www.objectflor.de
E-Mail: info@objectflor.de

Geschäftsführer: Eberhard Lotz
Marketingleiterin: Claudia Kunath
Leiter der Anwendungstechnik: Jörg Leidenfrost

Standardkollektionen: 8
Standardartikel: 600
Zubehörartikel: 500
Lagerplätze: 12.800
Lagerfläche: 3.000 qm
Kollektionen:
- Designbeläge Expona
- Designbeläge Expona Domestic
- Designbeläge Camaro
- Objektbeläge Marke Karndean
- Homogene Beläge Performa
- Kautschukbeläge Saar Floor
aus FussbodenTechnik 06/05 (Wirtschaft)