ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ruf Betten

Vielfalt in Design und Funktionalität


Rastatt - Sein individuelles Bett selbst zusammenstellen kann man jetzt mit dem neuen Systemprogramm Casa von Ruf Betten. Damit spricht das Unternehmen vor allem die Käufergruppe der Zweiteinrichter an, die auf der Suche nach einem modernen Bett mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sind. Durch die Vielzahl an Einzelbausteinen ist fast jede Kombination denkbar.

So gibt es neben sieben Breiten und drei Längen neun Kopfteile ganz nach Geschmack mit und ohne Funktion. Optisch wird das Systemprogramm durch drei Fußteile und vier Fußformen abgerundet, die das Design der Kopfteile wieder aufgreifen. Als Trendsetter in Sachen Bettendesign hat der Hersteller auch bei den Accessoires Neues zu bieten. So gibt es als Ergänzung zu Casa verschiedene Nachttische und Lampen. Auch an das Innenleben von Casa wurde gedacht. Eine große Auswahl an Matratzen und Federholzrahmen ermöglichen einen individuellen Schlafkomfort. Wer sich vorab sein persönliches Casa-Bett zusammenstellen möchte, findet unter www.ruf-betten.de ein interaktives Programm, mit dem er sich die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten auswählen kann.

Mit der erweiterten Classic-Linie spricht man gezielt die Generation 50 plus an. Alle Betten für diese Zielgruppe bieten eine angenehme Komforthöhe von 53 bis 59 cm sowie die Möglichkeit, neben der großen Stoffvielfalt vor allem Matratzen und Federholzrahmen ganz auf die persönlichen Bedürfnisse abzustimmen. Als besonders edel zeigt sich unter den Neuheiten das Modell Toscana in echtem Leder. Klassisch-modern und praktisch präsentiert sich Midas, ein kubisches Polsterbett mit geheftetem Kopfteil mit seitlicher Biese. Die Kopfteilhusse kann zum Waschen abgenommen werden. Trendig präsentiert sich auch das Modell Piazza mit seinem schräg auslaufenden Kopfteil, umlaufendem Keder und Doppelnähten.

Ruf-Betten präsentierte zudem weitere Neuheiten, die durch ihre Designvielfalt überzeugten. Highlight ist hier das Programm Fantasy. Es überzeugt durch eine innovative Formensprache und einen gekonnten Materialmix. So ist in das Kopfteil ein u-förmiges Aluprofil eingearbeitet. Es dient nicht nur als multifunktionale Ablage, es können auch speziell entwickelte, komfortable Kopfteilpolster eingesteckt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Mini-Leuchtröhren innerhalb des Aluprofils anzubringen, die für interessante Lichtstimmungen sorgen.

Eine völlig neue Linie im sportlich-eleganten Design zeigt man mit dem Modell Viale. Das Besondere dabei: Eine großzügige Fußteil-Lösung und damit eine in das Bett integrierte Sitzbank. Die kubische Bettanlage gibt es wahlweise mit drei Kopfteilformen. Formschlüssige Tablare, die einfach in das Bettgestell eingehängt werden und mit oder ohne Acrylablage angeboten werden, bieten praktische Ablageflächen.

Sonnige Urlaubsträume weckt das Programm Manila. Die Serie ist aus besonders stabilem Bondot gearbeitet und überzeugt durch eine formschöne Linienführung, die harmonisch in Kopf- und Fußteil mündet. Abgerundet wird das Programm durch eine Recaimiere sowie passenden Nachttischen und Frühstückstableaus. Manila ist wahlweise in den Farbtönen Havanna oder Natur-Gold erhältlich.
aus Haustex 04/05 (Sortiment)