ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Sopro Bauchemie auf der Estrich-Parkett-Messe 2005

Innovative Problemlösungen für das Fachhandwerk

Die Sopro Bauchemie aus Wiesbaden präsentiert auf der Estrich-Parkett-Messe 2005 in Feuchtwangen eine Vielzahl zeitgemäßer Problemlösungen für das Fachhandwerk. Dazu zählen:

Sopro Rapidur B5 - die wirtschaftliche Problemlösung für termingebundene Estricharbeiten

Die langen Trocknungszeiten von herkömmlichen Zement- und Anhydritestrichen stellen Planer und Verarbeiter immer wieder vor Probleme - speziell bei termingebundenen Baustellen. Eine Lösung bieten hier moderne Spezialestriche, wie der Schnellestrichbinder Sopro Rapidur B5. Mit ihm lässt sich auf besonders wirtschaftliche Weise ein Zeitgewinn von 25 Tagen erzielen. Bei Sopro Rapidur B5 handelt es sich um ein spezielles Estrichbindemittel, welches auf der Baustelle mit Zuschlag gemischt wird. Auf Grund seiner besonderen Rezeptur entwickelt es einen hydraulischen Erhärtungsverlauf, bei dem nach einer Standzeit von nur drei Tagen Belagsarbeiten mit Fliesen ausgeführt werden können. Es eignet sich daher für zeitsparende bzw. termingebundene Estricharbeiten. Der entscheidende Vorteil von Sopro Rapidur B5 gegenüber einem herkömmlichen Schnellzementestrich besteht vornehmlich im Kosten-Nutzen-Verhältnis. Das Material ist ca. 50 % preiswerter und die Belegereife mit Fliesen wird ganze drei Tage später erreicht, wie bei einem "ganz schnellen" Schnellzementestrich. Die doppelt so lange Verarbeitungszeit lässt genügend Spielraum auch bei höheren Außentemperaturen, bei Arbeitsunterbrechungen oder der Werkzeugreinigung. Rapidur B 5 eignet sich für sämtliche Estrichaufbauten und Oberbelagsmaterialien und ist mit allen gängigen Misch- und Fördermaschinen verarbeitbar. Beim Einbau eines Heiz-estrichs kann bereits nach drei Tagen aufgeheizt werden. Sopro Rapidur B5 schließt die Lücke zwischen den "normalen" Estrichen und den sehr schnellen Schnell-estrichen. Somit wird in der Termin -und Kostenplanung einer Bauabwicklung ein ganz wichtiges Segment mit einem innovativen Produkt besetzt, wo bislang keine technisch abgesicherte Antwort gegeben werden konnte.

Sopro Rapidur B1 und Sopro Rapidur M1 - die Problemlösung für "Last-Minute"-Arbeiten

Mit Sopro Rapidur B1 und Sopro Rapidur M1 bietet Sopro in seinem Spezialestrich-Programm gleich zwei Schnellestriche an, bei denen die Belegereife bereits nach 12 bzw. 4 Stunden erreicht wird. Sie eignen sich für termingebundene Estricharbeiten, bei denen eine höchste Zeitersparnis im Vordergrund steht. Bei Sopro Rapidur B1 handelt es sich um ein kunststoffvergütetes Spezialbindemittel zur Herstellung schnellerhärtender, hochfester und frühbelegreifer Zementestriche. Das Material wird an der Baustelle mit Estrichkiessand angemischt und ist bei anschließender Verlegung von Fliesen bereits nach ca. 12 Stunden belegereif. Es eignet sich für Heiz- und Verbund-estriche ebenso wie für schwimmende Estriche oder Estriche auf Trennschicht und ist mit allen gängigen Misch- und Fördermaschinen verarbeitbar.

Speziell zur kleinflächigen Herstellung von schnellerhärtenden Zementestrichen bietet Sopro seinen Profi-Kunden mit Sopro Rapidur M1 einen einkomponentigen, d.h. komplett verarbeitungsfertigen, kunststoffvergüteten Fertigestrich an, so dass kein separater Sand auf der Baustelle erforderlich ist. Sopro Rapidur M1 ist bei an-schließender Verlegung von Fliesen bereits nach ca. 4 Stunden belegereif. Das pumpfähige Produkt eignet sich daher ideal für Arbeiten im Renovierungs- und Sanierungsbereich, also überall wo es auf einen ganz besonders schnellen Baufortschritt ankommt, um kostspielige Ausfall- und Standzeiten zu vermeiden. Auch Rapidur M1 eignet sich für sämtliche Es-trichaufbauten und Oberbelagsmaterialien und ist mit allen gängigen Misch- und Fördermaschinen verarbeitbar.

Sopro Epoxi Mörtel - thermisch und mechanisch hoch belastbar

Bei dem Sopro Epoxi Mörtel handelt es sich um einen pigmentierten, fertig konfektionierten, schnellerhärtenden 2-Komponenten-Reaktionsharzmörtel auf Epoxidharzbasis. Auf Grund seiner hohen Festigkeiten (Abrieb-, Druck-, Biegezug und Abreißfestigkeiten), ist er ideal für die Herstellung von dünnschichtigen Reaktionsharzglattstrichen, insbesondere bei großen Dickendifferenzen in der Fläche. In einem Arbeitsgang lassen sich Schichtdicken von 4 - 100 mm herstellen, ab 40 mm Schichtdicke kann feuergetrockneter Quarzsand zugemischt werden. Die Verarbeitungszeit beträgt rund 60 Minuten und die Belegereife wird bereits nach ca. 24 Stunden erreicht.

Außerdem dient der Sopro Epoxi Mörtel als Reparaturmörtel für die schnelle Reparatur kleinerer Wand- und Bodenflächen. Ebenso für die Herstellung kapillarbrechender Fugen im Beckenkopfbereich oder für kapillarbrechende Verfüllungen im Anschlussbereich von Bodenabläufen bzw. Wanddurchdringungen. Ideal ist der chemisch und thermisch beständige Werkstoff mit seiner hohen Dichtigkeit gegen Flüssigkeiten vor allem dort, wo mit Beanspruchungen durch aggressive Wässer, Chemikalien u.ä. zu rechnen ist, also im Industrie- und Gewerbebereich. Gleiches gilt für Bereiche mit hohen Druckwasser- und Spülbelastungen, wie etwa Kühlräume oder Schwimmbäder.

Sopro Titan Fließ Spachtel - hochbelastbare Fließspachtelmasse zur Herstellung direkt nutzbarer Flächen

Die auf der innovativen Mikrodur-Technologie basierende Fließ-spachtelmasse eignet sich sowohl zur Herstellung direkt nutzbarer Flächen, als auch für die nachfolgende Verlegung hochbelasteter Fliesen- und Naturwerksteinbeläge. Das selbstnivellierende und hochbelastbare zementäre Produkt ermöglicht Schichtdicken von 4 - 40 mm (ab 10 mm kann, ab 15 mm muss mit Quarzsand verschnitten werden). Das pumpfähige und schnellerhärtende Produkt dient insbesondere zur Herstellung direkt nutzbarer Flächen in stark belasteten Bereichen, wie beispielsweise in Werkstätten, Fabrikhallen, Lagerräumen, Garagen oder Kellern. Die innovative Mikrodur-Technologie, d.h. der Einsatz von Mikrodur-Feinstzement, verleiht dem Material ein besonders festes und dichtes Gefüge und damit eine hohe mechanische Belastbarkeit. Im ausgehärteten Zustand beträgt die Druckfestigkeit > 40 N/mm2.

Daneben eignet sich der Sopro Titan Fließ Spachtel auch für die nachfolgende Verlegung hochbelasteter Fliesen- und Naturwerksteinbeläge. Das chromatarme Produkt kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Die Flächen sind nach 2-3 Stunden begehbar und nach ca. 24 Stunden je cm Schichtdicke voll belastbar bzw. belegereif.

Sopro Anhydrit-System - verhindert Haftverbundschäden auf Anhydritestrich

Mit dem Anhydrit-System bietet die Sopro Bauchemie ein Spezial-Verlegesystem für anhydrit- und gipsgebundene Untergründe an. Die aufeinander abgestimmten Produkte - Grundierung, Anhydrit Fließ Spachtel und Anhydrit Kleber flexibel - verhindern insbesondere die haftverbundschädigende Ettringitbildung. Eine Ursache hierfür sind u.a. Rückdurchfeuchtungen, die dazu führen, dass der Anhydrituntergrund mit dem Zement auch im erhärteten Zustand Ettringit bildet. Infolge dieser unerwünschten chemischen Reaktionen kann es zu einer möglichen Schädigung des Haftverbunds kommen. Verhindern lässt sich dies nur mit Verlegeprodukten, deren Eigenschaften speziell auf die Belange anhydrit- und gipsgebundener Untergründe abgestimmt sind.

Der schnell und spannungsarm erhärtende, weiße Sopro Anhydrit Fließ Spachtel ist stoffverwandt mit Anhydrit und daher optimal für den Einsatz auf Anhydrit- und Anhydritfließestrich geeignet. Die weiße, selbstverlaufende, pumpfähige und schnellerhärtende Spachtelmasse auf Alpha-Halbhydrat-Basis dient zum Ausgleichen von Gips, Gussasphalt-, Anhydritestrichen und Trockenunterböden sowie zum Herstellen von ebenflächigen, glatten, ansatzfreien Untergründen für die nachfolgende Verlegung von Bodenbelagsstoffen aller Art.

Zudem eignet sich der flexible und hochverformbare Dünnbettmörtel zur Verlegung von Feinsteinzeug und großformatigen Platten sowie zum Einsatz auf Fußbodenheizungen. Auch Gipsputz im Wandbereich stellt kein Problem mehr dar.

Der chromatarme Sopro Anhydrit Kleber flexibel, ein hochflexibler Dünnbettmörtel, sorgt dank seiner speziellen Rezeptur dafür, dass bei der Verlegung keramischer Boden- und Wandbeläge sowie Feinsteinzeug auf calciumsulfatgebundenen Untergründen ein sicherer Haftverbund ohne Ettringitbildung erzielt wird.

Die Faserverstärkung sorgt für eine hohe Standfestigkeit des Klebers. Das gesamte System ist früh belegereif, nach 24 Stunden begehbar und beständig gegen Rückdurchfeuchtungen.

Das Sopro Drainage-System - für Treppenanlagen, Balkone und Terrassen

Mit dem Drainage-System bietet die Sopro Bauchemie ein spezielles System zur Verlegung von Natursteinen und Fliesen im Außenbereich. Es dient insbesondere dazu, Wasserschäden wie Ausblühungen, Verfärbungen und Frostschäden bei der Verlegung im Außenbereich, wie etwa auf Treppenanlagen, Podestflächen oder Terrassen und Balkonen zuverlässig zu verhindern. Oftmals sind die hohen Temperatur- und Wasserb-elastungen hierfür ursächlich. Abhilfe und höchste Sicherheit schaffen daher in erster Linie Verlegesysteme, die das eindringende Wasser gezielt und rasch abführen, und zwar vertikal wie horizontal.

Speziell für die vertikale Entwässerung wurde der Sopro Drainage Mörtel entwickelt. Es handelt sich hierbei um einen trasszementgebundenen Trockenfertigmörtel zur Verlegung von Natursteinen und Fliesen im Außenbereich. Durch die spezielle Sieblinie, die aus einem kubischen Marmorkorn von
2 - 3 mm Korngröße ohne Feinanteil besteht, wird ein hoch wasserdurchlässiges Mörtelbett erreicht, welches auch nahezu keine kapillare Saugwirkung hat. Die dadurch erreichte sehr hohe Wasserdurchlässigkeit verhindert in Kombination mit einer fachgerechten Ausführung (Gefälle, Verbundabdichtung mit Entwässerung) zuverlässig Wasserschäden, wie beispielsweise Ausblühungen oder Frostschäden, d.h. Gefügezerstörungen durch Volumenvergrößerung des gefrierenden Wassers. Der Mörtel, der ab 2 cm Schichtstärke eingesetzt werden kann (bei Fahrbelastungen ab 4 cm), lässt sich sehr gut verarbeiten und ist für normale Belastungen geeignet.

Ebenfalls zum Sopro Drainage-System gehört die Sopro Drainage Matte. Sie führt in Verbindung mit dem Sopro Drainage Mörtel zu einer zuverlässigen horizontalen Entwässerung unter keramischen Belägen sowie Natursteinen von Balkonen, Terrassen und Treppenanlagen. Die Sopro Drainage Matte besteht aus Polyethylen und einem Filter-vliesgewebe und wird lose auf flexible Dichtungsschlämmen, wie die Sopro Dichtschlämme Flex 1-K und 2-K oder Dichtungsbahnen verlegt. Die Vorteile der neuen Drainage Matte liegen vor allem in ihrer geringen Aufbauhöhe (8 mm) und der hohen Druckbelastbarkeit. Darüber hinaus ist die Matte alterungsbeständig und verrottungsfrei. Geliefert wird die neue Sopro Drainage Matte in 15 m Rollen mit einer Breite von 100 cm.
aus FussbodenTechnik 03/05 (Sortiment)