ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Sopro Bauchemie

Betoninstandsetzung mit System


Unter der Marke "Repadur" präsentiert die Sopro Bauchemie ein neues System zur Betoninstandsetzung. Dazu zählen güteüberwachte Korrosionsschutzmörtel und Mörtelhaftbrücken ebenso wie Betoninstandsetzungsmörtel oder Betonfeinspachtel. Das Sopro Repadur System ist ein Betonersatzsystem, das aus sechs Produkten besteht, von denen vier güteüberwacht sind.

Am Anfang steht dabei der Korrosionsschutz der freigelegten Bewehrung mit dem Korrosionsschutzmörtel Sopro Repadur KS, einem einkomponentigen werkseitig vorgefertigten Trockenmörtel aus hochwertigem Zement, Zuschlagstoffen und Additiven. Er ergibt mit Wasser angemischt einen leicht zu verarbeitenden und streichfähigen Frischmörtel und bietet einen dauerhaften Schutz vor korrosionsfördernden Einflüssen.

Als anschließende Haftbrücke dient Sopro Repadur MH, eine zementgebundene Mörtelhaftbrücke. Sie ermöglicht die Herstellung eines sicheren Verbunds zwischen Betonuntergründen und dem nachfolgenden Betonersatzmörtel. Dem nächsten Arbeitsschritt, nämlich dem Einspachteln des Beton- und Reprofilierungsmörtels in die Schlämme, dient Sopro Repadur 50. Hierbei handelt es sich um einen zementgebundenen, faservergüteten Betonersatz zur Reprofilierung und großflächigen Beschichtung von Betonuntergründen im Zuge von Betoninstandsetzungsmaßnahmen. Die abschließende Spachtelung der Oberfläche erfolgt mit Sopro Repadur 5, einem Feinspachtel bis 5 mm Auftragsdicke. Er dient zum Schließen von Poren und Lunkern sowie zur Egalisierung von Betonuntergründen bzw. zur Untergrundvorbereitung für Anstrichsysteme und andere Beschichtungen.
aus FussbodenTechnik 01/04 (Sortiment)