ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Sto SE & Co. KGaA

Restliche Ispo-Anteile an Sto


Dyckerhoff (Wiesbaden) hat seinen restlichen 40 %-Anteil an der Ispo (Kriftel) an die Sto-Gruppe (Stühlingen) veräußert. Der Fassadenspezialist hatte Ende 2001 bereits 60 % der Ispo übernommen und hielt für die verbliebenen Anteile eine Kaufoption. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden.
aus BTH Heimtex 07/02 (Wirtschaft)