ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Terhürne

Laminat-Roadshow "Stimmungen 2009"


Nach längerer Funkstille rückte Terhürne wieder einmal Produkte und Programme ins Zentrum seiner Unternehmenskommunikation. Im November und Dezember war der Hersteller von Holzwerkstoffen für den dekorativen Innenausbau auf Deutschlands Straßen unterwegs, um seinen Kunden die jüngsten Laminattrends zu präsentieren. Die Roadshow umfasste 20 Termine und war mit "Stimmungen 2009" betitelt.

Für den künftigen Marktauftritt in diesem Belagsegment hat Terhürne die Messlatte sehr hoch gehängt, indem "eine neue Erlebnisqualität und konzeptionelle Klarheit" versprochen wird. Konzeptionelle Stärken müssen dem Vermarktungskonzept des Unternehmens eigentlich schon seit jeher bescheinigt werden. Was jedoch die emotionale Wahrnehmung betrifft, ist man in eine neue Dimension vorgestoßen, wie sich ParkettMagazin auf einer Veranstaltung im Raum Hamburg überzeugte.

Bei den Kollektionsbezeichnungen fand Terhürne einen pfiffigen Kompromiss zu den sonst üblichen Anglizismen: Breeze Line wird zum Beispiel Nordische Frische gegenüber gestellt und statt Courage Line darf Markante Souveränität gesagt werden. Dazu kommen die Produktreihen Heitere Natürlichkeit (Vitality Line), Sinnliche Eleganz (Charme Line), Eigenwilliger Zeitgeist (Vanity Line) und Inspirierte Nostalgie (Time Line), so dass insgesamt sechs Stimmungswelten zur Verfügung stehen.

"Ausgehend vom Design, erschaffen wir um die Produkte herum thematisch schlüssige Lebenswelten", erläuterte Seminarleiter Joachim Huvers die Sortimentskonzeption. Auf diese Weise sei am POS eine endverbrauchernahe Inszenierung der Böden gewährleistet.

Alles in allem umfasst die Liste der Dekorneuheiten 27 Varianten. Experimentelle Fantasiemuster sucht man bei Terhürne allerdings vergebens. Für Extravaganz sorgen ausdrucksstarke Holz- und Steininterpretationen. Avantgardistischen Charakter haben Ulme lichtgrau, Sandstein weißbraun, Eiche antikweiß/antikbraun, während die Reproduktionen bedruckter Weinkisten unweigerlich einen Déjà-vu-Effekt auslösen.

Bleiben noch die technischen Besonderheiten: Ganz oben an steht hier die Click-It-Easy-Technologie, laut Terhürne "die komfortabelste Art der Laminatverlegung". Vor zwei Jahren überzeugte diese Ausführung für Fertigparkett auf der Bau und Domotex auf Anhieb: Mit einfachem Druck klicken die Kopfkanten der Dielen zusammen - ohne Hammer, ohne Schlagklotz. "Eine Feder verriegelt die Dielen sicher wie ein Türschloss", wird versichert.

Im März 2009 soll dann das neu entwickelte Erscheinungsbild der Marke Terhürne auch auf die Sortimente Fertigparkett und Massivholzdielen übertragen werden.
aus Parkett Magazin 01/09 (Marketing)