ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Deutsche Messe AG

Heimtex Orient persönlich

Kaum eine Person verkörpert die Domotex so sehr wie Susanne Klaproth. Als Projektleiterin koordiniert sie die gesamte Messe. Doch ist ihr Betätigungsfeld nicht nur die Veranstaltung in Hannover, sie ist auch maßgeblich an den beiden Domotex-Ablegern im Ausland beteiligt. Als erstes kam die Domotex Asia in Shanghai dazu, die 2006 einen neuen Rekord sowohl bei den Ausstellerzahlen, als auch bei den Besuchern verbuchen konnte. Das jüngste Kind in der Domotex-Familie ist die Domotex Middle East, die 2006 in Dubai Premiere feierte.

Teppiche sind ein emotionales Produkt. Haben sie einen Lieblingsteppich?
Einen absoluten Lieblingsteppich habe ich nicht. Wenn ich über die Domotex gehe und diese unglaublich große Vielfalt an schönen Teppichen aus aller Welt sehe, bin ich so beeindruckt, dass ich mich nicht für einen einzelnen Lieblingsteppich entscheiden könnte.

Die Teppichbranche hat viele Facetten. Was mögen Sie ....
Besonders mag ich, dass es in dieser Branche in der Regel um sehr ästhetische Produkte geht, die zum Teil ihre Wurzeln in anderen Ländern und Kulturen haben.

... und was ärgert Sie an ihr?
Es ärgert mich nichts. Die Komplexität des Geschäfts beeindruckt mich.

Wie definieren Sie den Begriff Erfolg?
Mitstreiter für ein gemeinsames Ziel zu gewinnen und zu motivieren, um gemeinsam die gesteckten Ziele zu erreichen und dabei in seinen Entscheidungen glaubwürdig und berechenbar zu sein.

Wie gehen Sie mit Stress um?
Ich versuche, Ruhe zu bewahren in dem Wissen, dass sich nach dem Sturm die Wogen auch wieder glätten.

Wie sehen Ihre beruflichen Ziele aus?
Die Domotex-Messen in Hannover, Dubai und Shanghai gemeinsam mit unseren Kunden und Geschäftspartnern weiter zu entwickeln, damit sie auch in Zukunft die zentralen Ereignisse der Teppich- und Bodenbelagsbranche sein werden.

Was war das bisher beeindruckendste Ereignis in Ihrem Leben?
Die Erfahrung, dass Menschen in schwierigen Situationen für mich oder andere da waren.

Welche menschlichen Eigenschaften schätzen Sie ...
Verlässlichkeit und Kritikfähigkeit schätze ich besonders.

... über welche ärgern Sie sich?
Unhöflichkeit, Ignoranz und Intoleranz.

Wir leben in einer hektischen Zeit. Wie schalten Sie nach einem anstrengenden Tag am besten ab?
Bei einem guten Glas Wein oder der Lektüre eines guten Buchs, Zeitungen oder Zeitschriften.

Ein gutes Essen hält Leib und Seele zusammen, heißt es. Was ist Ihr Lieblingsgericht?
Unter anderem Pasta mit Steinpilzen.

Wo auf der Welt möchten Sie am liebsten leben und warum?
Ich lebe gern hier, wo ich lebe, würde mich aber sicher auch an anderen Orten wohlfühlen.

Welchen Jugendtraum konnten Sie sich erfüllen?
Ich hatte den Wunsch, in bestimmte Länder oder Städte zu reisen. Einige Wunschziele davon habe ich in der Zwischenzeit kennen lernen können, wie New York oder Rom. Einige gibt es noch zu erkunden.

Wenn Sie ein Talkmaster wären, wen würden Sie in Ihre Sendung einladen?
Kofi Annan, UN-Generalsekretär.
aus Heimtex Orient 01/07 (Personalien)