ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Irisette

Betten-Quartett sehr zufrieden mit Heimtextil-Premiere


Im September 2004 übernahm die EuroComfort-Gruppe die Friesenheimer Badenia Bettcomfort und bildete mit ihrem eigenen Tochterunternehmen, Lück in Bocholt, den Lück-Badenia-Verbund. Durch diesen Zusammenschluss erhielt nicht nur das Friesenheimer Unternehmen einen zusätzlichen unternehmerischen Schub. Vielmehr konnte auch die Lizenzmarke Irisette im Bettwarenbereich von dieser Allianz profitieren. Erstmals so zu sehen auf der Heimtextil.

Die Kombination Lück/Badenia innerhalb der EuroComfort-Gruppe macht Sinn, da beide Unternehmen mit ähnlichen Produkten die gleiche Zielgruppe ansprechen. Lück produziert in großem Umfang Komplettprodukte (Kissen, Matratzen, Decken), Polsterartikel, Füllungen und Bezüge sowie unter dem Namen Rhombo Medical Spezialmatratzen und Lagerungskissen für medizinische Anwendungen. Badenia wiederum steht für Steppbetten, Matratzenauflagen und Kissen, wobei die Füllungen aus synthetischen Fasern sowie Natur- und Edelhaar bestehen.

Mit der Badenia-Übernahme hatte sich EuroComfort gleichzeitig auch die Lizenzrechte von Irisette für Bettwaren im Faserbereich gesichert. Mitte letzten Jahres hatte Lück-Geschäftsführer Thomas Bußkamp daraufhin die Situation der Irisette-Lizenzen im Bettwarenbereich analysiert. Das Ergebnis: Das Potenzial der Marke wird nicht optimal ausgeschöpft. Hinzu kam, dass zum Ende des Jahres 2005 die Lizenz für Irisette-Matratzen von Hukla zu Schulenburg (Marke Olympia) in Bardowick wanderte. "Ich wollte das Nebenher der verschiedenen Irisette-Produkte beenden", schildert Bußkamp seine Überlegungen. Kurz entschlossen nahm er Kontakt zu weiteren Irisette-Lizenznehmern auf.

Als Partner konnte Bußkamp neben Badenia (Bettwaren mit Faserfüllungen) und Schulenburg (Matratzen) auch die Oberbadische Bettfedernfabrik (Bettwaren mit Federfüllung) und Schultz Schlafkultur (Bettrahmen und Bettrahmentechnik) gewinnen. Innerhalb nur eines halben Jahres haben diese vier Unternehmen für den Fachhandel ihre Lizenzprodukte aufeinander abgestimmt und ein einheitliches Vermarktungskonzept für Bettwaren aus dem Boden gestampft.

Dass vier selbständige Unternehmen, die außer der Lizenz auch noch eigene Marken führen, im Lizenzbereich derart eng zusammenarbeiten, dürfte zumindest auf dem deutschen Markt bislang einmalig sein. Ihre Ziele: Stärkung der Lizenznehmer, größere Marktpräsenz, gemeinsamer und einheitlicher Marktauftritt, Entwicklung eines Rundum-Schlafkomfort-Konzepts, Ansprache neuer Zielgruppen, Synergien eines gemeinsamen Auftritts am Markt.

Es fängt mit dem Aufbau Zielgruppen orientierter Produktlinien an, die sich in allen Produktgruppen wieder finden: "Smart" ist konzipiert für jüngere und Preis orientierte Käufer. "Classic" zielt auf qualitätsorientierte Konsumenten. "Passiona" spricht sehr anspruchsvolle Käufer an.

Für den Fachhandel besonders attraktiv ist, dass künftig nur noch ein Außendienstmitarbeiter als Ansprechpartner für alle vier Produktgruppen fungiert. Die Händler können so alle Produkte der vier Unternehmen bei einer Person ordern. Das spart Aufwand und Zeit. Als Arbeitsinstrument und zur Pflege der Preistreue wurde eine einheitliche Handelspreisliste erstellt. Zur Stärkung des Fachhandels sind außerdem spezielle Aktionssortimente geplant. Als erste Aktion präsentierten die Irisette-Partner auf der Frankfurter Heimtextil die Bären-Aktion. Ziel ist es laut Bußkamp, dass in Zukunft schwarze Preise bei regulären Artikeln wieder akzeptiert werden.

Zur besseren Präsenz am POS stellt das Quartett seinen Fachhandelspartnern darüber hinaus ein modulares Shopsystem zur Verfügung. Der Handelspartner kann sich sein Flächenkonzept individuell aus Rückwand-Lösungen und Mittelraum-Möbeln zusammenstellen. Als ersten Shop-Partner konnte Bußkamp auf der Heimtextil Karstadt bekannt geben.

Premiere feierte das neue Irisette-Konzept auf der Heimtextil. Auf einem 550 qm großen Gemeinschaftsstand dokumentierten die vier Unternehmen die neue Gemeinsamkeit. Bußkamps Resümee: "Die Messe hat uns im besten Sinne bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Wir freuen uns über unser erfolgreiches Messeergebnis und starten zuversichtlich ins Jahr."
aus Haustex 02/06 (Marketing)