ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Quick Step

Reinigung und Pflege von Laminatböden


Auch wenn einer der Vorteile eines Laminatfußbodens darin besteht, dass er vergleichsweise pflegeleicht ist, so der Laminatbodenhersteller Unilin, sind dennoch auch hier einige Dinge für die optimale Pflege zu beachten.

Trocken- oder Nasspflege?

Die Basis eines Laminatfußbodens ist ein Träger aus Holzwerkstoffen und entsprechend gilt zunächst einmal, dass der übermäßige Einsatz von Wasser reinstes Gift ist - ein Quellen des Bodenbelags wäre programmiert.

Doch eine solche Reinigung sei auf Grund der spezifischen Oberflächenstruktur eines Quick Step-Laminatfußbodens auch nicht von Nöten - die Trockenpflege genüge zumeist. Es ist nach Angaben des Herstellers völlig ausreichend, ihn mit einem leicht angefeuchteten Tuch zu wischen oder den Staubsauger zu verwenden. Besonders geeignet sollen Mikrofasertücher sein, die sowohl trocken als auch feucht verwendet werden können. Dabei sollte der mit einem Mikrofasertuch bespannte Wischer in Längsrichtung über das Laminat geführt werden, ohne dass das Tuch angehoben wird.

Je nachdem, wieviel Schmutz sich auf dem Laminat sammelt, genügt in der Regel eine Feuchtreinigung im Monat. Dabei wird sauberes Wasser oder mit einem Reinigungsmittel aus der Quick-Step-Serie angereichertes Wasser mittels eines Zerstäubers auf das Mikrofasertuch aufgebracht und entsprechend gewischt. Letzteres reinigt nicht nur gründlich, sondern soll nach Herstellerangaben auch für einen seidigen Glanz sorgen. Vermieden werden sollte, das Pflegemittel direkt auf den Laminatboden aufzutragen.

Quick Step-Force ist speziell zur Entfernung von hartnäckigem Schmutz entwickelt worden. Nach dem Entfernen der Flecken sollte grundsätzlich mit einem leicht angefeuchteten Tuch nachgerieben werden, um alle Reste der Lösungsmittel zu entfernen.

Was ist zu tun, wenn sich Staub in den V-Nuten angesammelt hat?

Die Quick Step Perspective-Reihe besteht aus zwei oder vier V-Nuten. Vielfach sei darüber geklagt worden, dass sich in den Aussparungen Staub sammelt. Abhilfe schafft der Staubsauger oder bei starker Verschmutzung zusätzlich die Reinigung mit einem Mikrofasertuch.

Wie sieht es mit der Kratz- und Verschleißbeständigkeit aus?

Entsprechend der verlegten Fußbodenart gibt Quick Step eine Garantie von zehn, 15 oder 20 Jahren auf die Verschleißfestigkeit. Wie der Hersteller zudem versichert, ist der Laminatboden durch die resistente und stoßbeständige Deckschicht kratz- und verschleißfester als ein massives Parkett oder ein Holzfußboden. Bei geringen Beschädigungen lassen sich die kleinen Einkerbungen mit Quick Step-Fix in der abgestimmten Farbe ausbessern.


Reinigungstipps

Gummi- oder Kunststoffspuren
Mit einem trockenen Tuch oder einem weißen Scheuerschwamm abreiben. Gegebenenfalls Aceton verwenden

Urin, Blut u.ä.
So schnell wie möglich mit einem feuchten Tuch entfernen. Wenn bereits angetrocknet: Mit trockenem Tuch abreiben, gegebenenfalls mit Quick Step Force

Nagellack, Schuhcreme, Farbe, Filzstift, Teer usw.
Mit Nagellackentferner oder Farbverdünner oder mit einnem in Aceton getauchten Tuch

Schokolade, fett- oder ölhaltige Erzeugnisse
Mit Quick Step Force
aus Parkett Magazin 05/04 (Sortiment)