ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Kingfisher plc

Kingfisher mit sattem Zuwachs


Kingfisher, Europas größter Baumarktkonzern, hat im Geschäftsjahr 2002/03 seinen Wachstumskurs fortgesetzt: Der Umsatz des britischen Handelsriesen nahm um 11% auf 16,3 Mrd. EUR zu, der Gewinn vor Steuern stieg gar überproportional um 17% auf 999 Mio. EUR. Besonders positiv entwickelte sich dabei die Baumarktsparte: Hier erhöhte sich der Umsatz um 15,8% auf 10,1 Mrd. EUR, flächenbereinigt bleibt immerhin ein Plus von 4,3%, der Gewinn legte um 24% auf 814 Mio. EUR zu.

Für die Zukunft ist CEO Gerry Murphy "verhalten optimistisch in einer unsicheren Situation". Der Konzern wolle sich ganz auf sein rentables Baumarkt-Kerngeschäft konzentrieren und will dazu noch in der ersten Jahreshälfte den Geschäftsbereich Elektronik über ein separates Listing an der Londoner Börse abspalten. Die Prioritäten liegen dann auf den DIY-Wachstumsmärkten Polen, Italien und Ferner Osten, dagegen will sich Kingfisher aus Kanada, Belgien und Brasilien zurückziehen. Auch der Ausstieg aus den Nomi-Niederlassungen in Polen wird geprüft. Die Schließung von Castorama Deutschland ist bereits verkündet worden.
aus BTH Heimtex 05/03 (Wirtschaft)