ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Unilin

Wie aus der Natur


Der Porensynchrondruck war einer der großen Entwicklungsschritte der letzten Jahre, um Laminat noch näher an das natürliche Vorbild zu bringen. Unilin hat das Verfahren optimiert, um einen noch realistischeren Eindruck zu erzeugen. Neben den Belgiern hat auch Faus an dieser Technik gearbeitet. Um sich vor möglichen Patentstreitigkeiten in diesem Bereich zu schützen, haben die beiden Unternehmen im November eine Art "Stillhalte-Abkommen" unterzeichnet, nachdem sie sich bei Klicksystemen und der Oberflächen-Entwicklung nicht patentrechtlich behelligen werden.

Natural Authentic nennt Unilin seine speziellen Oberflächen, die durch unterschiedliche Porentiefen und -breiten in Verbindung mit verschiedenen Glanzgraden, bei denen Lackaufträge nur in den Holzporen zu finden sind, dem natürlichen Vorbild extrem nah kommen, besonders bei dunklen Hölzern wie Wenge oder Merbau, deren Reproduktion bislang schwierig war.

Ebenso akribisch geht Unilin bei den neuen Schiefer-Laminatfliesen vor: hier sorgen 30 unterschiedliche Eindrucktiefen für die typische Lagenstruktur einer Schieferplatte.

Als "revolutionär" wird zudem die ebenfalls firmeninterne geschaffene und patentierte Oberflächenausführung Country Surface bezeichnet, die perfekt antike, handbearbeitete Massivholzböden imitieren. "Über fließende Wellenbewegungen erzielen wir den Eindruck handbehauener Oberfläche, Stirn- und Längsseiten", heißt es - eine Technik, die insbesondere für den nordamerikanischen Markt interessant sein dürfte.

Neben den Oberflächenverbesserungen präsentiert Unilin ferner zahlreiche Zubehör-Erweiterungen, antistatische Oberflächen bei allen Produkten und zwei miteinander kombinierbare Stabbreiten.
aus BTH Heimtex 03/05 (Sortiment)