ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ter Hürne GmbH u. Co. KG

Otger ter Hürne wurde 75


Am 10. Februar 2004 vollendete Otger ter Hürne, Gründer des Holzwerks Otger Terhürne in Südlohn, sein 75. Lebensjahr. Nach Schreinerausbildung und Gesellenjahren in Handwerksbetrieben und führenden Möbelfabriken in Westfalen, hatte er im Alter von 28 Jahren die elterliche Schreinerei in Stadtlohn übernommen. Getragen von der guten Baukonjunktur und einer richtigen Sortimentspolitik, wandelte sich der Betrieb in kürzester Zeit zu einem Industrieunternehmen. Verändernden Markttendenzen begegnete der Unternehmer mit industriell gefertigten Produkten für den gehobenen Innenausbau.
In den frühen 90er Jahren wurde das Betätigungsfeld auf den Bodenbereich ausgedehnt. Das Unternehmen entwickelte furnierte Bodenbeläge zu einem erfolgreichen Marktsegment und begründete damit die heutige Systemkompetenz Boden - Wand - Decke. Zügig wurde die Bodenpalette in den Bereichen Massivholzdielen, Mehrschichtparkette, Furnier- und Laminatböden ausgedehnt.

Unternehmertum und soziale Verpflichtung gehören für Otger ter Hürne seit jeher zusammen. Ehrenamtliches Engagement in sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Gremien und Verbänden kennzeichnen seinen Lebensweg. Im Jahre 1994 ermöglichte er seinen Söhnen Erwin und Bernhard ter Hürne den Einstieg in die Unternehmensleitung. 1996 wurde die Übergabe der Gesellschaftsanteile an die Söhne vollzogen.
aus Parkett Magazin 02/04 (Personalien)