ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com
Project Floors

Uzin und Bauwerk im Stuttgarter Kunstmuseum

Belastbarer Boden für viele Museumsbesucher


Im vergangenen Jahr öffnete das neue Kunstmuseum der Stadt Stuttgart seine Pforten. Der frei stehende Kubus aus 3.500 qm Glas - geplant und entworfen vom Berliner Architekturbüro Hascher & Jehle - hat seinen Platz direkt am "Kleinen Schlossplatz" in der Stadtmitte.

Um die Exponate des Museums gut in Szene zu setzen, entschieden sich die Verantwortlichen für weiß geöltes Eichenparkett. Zum Einsatz kamen die zweischichtigen Landhausdielen "Megapark" von Bauwerk, die schon werkseitig mit einer weiß geölten Oberfläche ausgestattet werden. Auf einer etwa 4.000 qm großen Fläche, die teilweise mit Fußbodenheizung und -kühlung versehen ist, verlegte die Firma Steffen Kulp Bodenbeläge & Fußbodentechnik aus Gotha den Boden.

Das Kulp-Team verwendete den lösemittel- und wasserfreien Parkettklebstoff MK 100 von Uzin. Der Grund: Laut Hersteller hält der Klebstoff auch hohen Belastungen stand. Er baue mit seiner elastischen, aber nicht sehr weichen Klebefuge Scherkräfte ab und verhindere dadurch Krafteinwirkungen auf den Untergrund. Durch sein schnelles "Anziehen" baue er zudem schnell eine Haftung auf, die das "Schwimmen" der Dielen verhindert. Grundiert wurde mit dem emissionsarmen Uzin-Reaktionsharzvorstrich PE 414, der eingesandet als Haftfläche für Spachtelmassen und als Haftverbesserer für den Hybridklebstoff MK 100 dient.


Objekt-Telegramm

Objekt: Kunstmuseum, Stuttgart
Verleger: Kulp Bodenbeläge & Fußbodentechnik, Gotha
Boden: "Megapark"-Eicheparkett, weiß geölt
Abmessungen: 1.250 x 100 x 13 mm
Lieferant: Bauwerk, St. Margrethen/Schweiz
Klebstoff: "MK 100" von Uzin
Fläche: ca. 4.000 qm
aus Parkett Magazin 02/06 (Referenz)