ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Bostik: Pumping Truck im Bielefelder Hauptbahnhof

In 90 Minuten 1.200 qm gespachtelt


Im Januar 2005 wurden die Büro- und Gesellschaftsräume des sanierten Ostflügels im Bielefelder Hauptbahnhof eingeweiht. Für die Bodenbelagsarbeiten war dabei erstaunlich wenig Zeit eingeplant worden: Die gesamten Grundier-, Spachtel- und Verlegearbeiten auf 1.200 qm führte Fußboden Krause innerhalb von nur 3 Tagen durch. In nur 90 Minuten wurde die komplette Fläche mit Hilfe des Bostik Pumping Truck mit der Spachtelmasse Niboplan 300 ausgeglichen.

Als Untergrundvorbereitung wurde zunächst die gesamte Fläche mit der Haft- und Grundierdispersion Bostik Nibogrund G17 optimal für nachfolgende Spachtelarbeiten vorbereitet. Nach entsprechender Trocknungszeit wurde auf dem kritischen Untergrund aus alten Holzdielen eine Glasfasermatte ausgelegt und mit der zementären Nivelliermasse Bostik Niboplan 300 rund 5 mm stark ausgeglichen. Die spannungsarme, selbstverlaufende Masse eignet sich besonders im Innenbereich zum Spachteln, Ausgleichen sowie Nivellieren von Estrichen, Schnellestrichen und Rohbetondecken in Schichtstärken von 2 bis 10 mm.

Die kompletten Ausgleicharbeiten führte der Verleger mit dem Bostik Pumping Truck durch. Der Lkw ist die erste mobile Großpumpe Deutschlands, die zum einfachen und schnellen Anmischen sowie Verarbeiten von Spachtel- und Nivelliermassen entwickelt wurde. Acht Tonnen Spachtelmasse beförderte der Pumping Truck in zwei Pulversilos direkt auf die Baustelle. Diese wurden zuvor werksseitig aus 1.000-kg-Big-Bags mittels eines an Bord befindlichen Schwerlastkran befüllt. Der Lkw ist mit einen 100-m-Stromkabel versehen, wobei die Stromversorgung vor Ort über einen 5-poligen 32-A-Anschluss gesichert war.

Bostik stellte eine Person für die Bedienung des Pumping Trucks ab, der die Nivelliermasse anmischte. Per Knopfdruck wurde die produktspezifische Anmachwassermenge aus dem beheizbaren 1.000-l-Wassertank der Nivelliermasse automatisch zugeführt und in zwei 10-t-Pulversilos auf Wiegezellen zu einer homogenen verarbeitungsgerechten Masse angerührt. Mühevolles Anmischen der Masse und Mischungsfehler unter Baustellenbedingungen wurden mit dieser digital gesteuerten Förderanlage vermieden.

Über eine modifizierte Mischpumpe mit einer Leistung von ca. 7 Tonnen pro Stunde gelangte die Pulvermasse über einen 100-m-Förderschlauch in einer konstanten Ausbringungsmenge direkt zum Verarbeitungsort. Da die Räume und Flure teilweise recht eng bemessen waren und es kaum Platz zum konventionellen Anmischen und Verarbeiten gegeben hätte, erwies sich diese Verarbeitungsart zusätzlich als vorteilhaft.

Ebenso entfiel das mühevolle Transportieren der Säcke in höher gelegene Etagen des Gebäudes und durch das geschlossene System wurde Staub und Verpackungsmüll vermieden. Nach einer Trocknungszeit von rund 24 Stunden konnte mit der Verklebung der Nadelvlies- und PVC-Bodenbeläge begonnen werden. Nach weiteren 24 Stunden war der Bodenbelag voll belastbar.

Objekt-Telegramm

Objekt: Hauptbahnhof Bielefeld
Umfang: 1.200 Quadratmeter
Fußbodenaufbau:
- Grundierung Bostik Nibogrund G 17,
- Nivelliermasse Bostik Niboplan 300,
- Nadelvlies- und PVC
BelägePumpe: Bostik Pumping Truck
Verleger: Fußboden Krause, Versmold
Verlegewerkstoff-Info:
Bostik
Tel.: 05425/801-0
Fax: 05425/801-150

Der Objekteur:
Fußboden Krause aus Versmold wurde 1964 gegründet und feierte im Jahre 2004 sein 40-jähriges Geschäftsjubiläum. Die Hauptleistung des Unternehmens beinhaltet die Verlegung von Estrichen und Bodenbelägen aller Art im Objekt- und Privatbereich. Zurzeit beschäftigt der Betrieb 32 Mitarbeiter.
aus FussbodenTechnik 02/05 (Referenz)