ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ardex-Produkte in den Büroräumnen des Ruhrverbandes Essen

Auftrag: Maximal zwei Tage pro Raum

Mehr als 5 Millionen Menschen an der Ruhr vertrauen dem Ruhrverband Essen. Dieser ist als überregionaler Wirtschaftsanbieter für die Wasserversorgung zuständig. Bei der Renovierung der Büros bestimmten großer Zeitdruck und diverse logistische Herausforderungen die Arbeit von Malermeister Günter Müller. Pro Büroraum durften die Arbeiten maximal zwei Tage in Anspruch nehmen. Der Objekteur übernahm den Auftrag als "Fullservice", so dass die Verlege-, Maler- und Umzugsarbeiten aus einer Hand kamen.

Die Renovierungsarbeiten fanden auf 5 Etagen statt. Die 2.500 qm Büroflächen waren aufgeteilt in kleine Büroräume. An maximal zwei oder drei Räumen wurde immer nach dem gleichen Schema gearbeitet: Am 1. Tag stand das Ausräumen, das Wuchten der Umzugskartons, das Entfernen der alten Bodenbeläge mit losen Kleberresten und das Ausbessern schadhafter Wandbeläge an. Noch am selben Tag wurden die Wände gestrichen, der Boden mit der Kunstharzhaftbrücke Ardex P 82 grundiert und dann gespachtelt.

Der Bodenaufbau stellte dabei besondere Anforderungen. Es handelte sich um Doppelböden mit darunter liegenden Kabelschächten und eingelassenen Bodencontainern, berichtete Ardex-Gebietsleiter Martin Palenga. Aus Zeit- und aus Sicherheitsgründen entschied sich Günter Müller für die selbstglättende, rissfreie Spachtelmasse Ardex K 15. Diese ist durch den so genannten Ardurapid-Effekt bereits nach 2 Stunden begehbar und nach einem Tag trocken und verlegereif. So war es möglich, trotz schwieriger Bedingungen in nur einem Arbeitsgang verlegereife Flächen herzustellen. Die Spachtelmasse wurde in einer Schichtstärke von 2 mm aufgetragen. Leichte Bodenunebenheiten wurden nivelliert und es entstand ein saugfähiger Untergrund. Am 2. Tag erfolgte der weitere Aufbau des Bodens mit dem EC 1-Teppichbodenkleber Ardex Premium T 2250.

In der Praxis erwiesen sich die gerade geschnittenen Büroräume als vorteilhaft, da keine mühsamen Ecken oder Rundungen die Verlegung aufhielten. Der Kleber wurde mit einem Zahnspachtel aufgebracht und die zugeschnittenen Kugelgarnbahnen sofort eingelegt und angerieben. Die Restfeuchte wurde größtenteils von der Spachtelmasse aufgenommen. Geringe Menge entwichen durch den nicht dampfdichten Belag.

Schon nach kurzer Zeit konnten die abschließenden Arbeiten wie das Anbringen der Fußleisten und das Ausschneiden der Bodencontainer durchgeführt werden. Lange Trocknungs- und Wartezeiten entfielen, da der Kleber über eine hohe Anfangshaftung und Endfestigkeit verfügt. Nach nur zwei Tagen konnte das jeweilige Büro wieder eingeräumt werden. 2005 sollen die abschnittweise durchgeführten Arbeiten im Ruhrverband abgeschlossen sein.

Objekt-Telegramm

Objekt: Ruhrverband-Essen
Aufgabenstellung: Renovierung von 2.500 qm Büroflächen
Objekteur: Günter Müller, Essen-Bredeney
Beratung: Ardex-Gebietsleiter Martin Palenga
Bodenbelag: Kugelgarn
Bodenaufbau:
- Grundierung Kunstharzhaftbrücke Ardex P 82
- Spachtelmasse Ardex K 15
- Klebstoff Ardex Premium T 2250

Verlegewerkstoff-Info: Ardex
Tel.: 02302/664-0
Fax: 02302/664-240
aus FussbodenTechnik 04/04 (Referenz)