ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ardex im Neubau Kreissparkasse Verden

Sicherer Verbund


Als größtes Kreditinstitut im Landkreis gilt die Verdener Kreissparkasse. Ihre neue Hauptstelle ist ein attraktiver innerstädtischer Blickfang. Der transparente, viergeschossige Bürokomplex erfüllt konstruktiv und architektonisch höchste Ansprüche. Den Mittelpunkt bildet die hohe Kundenhalle mit ihrer hellen, freundlichen Lichtdachkonstruktion, eingebunden in zwei großflächig beglaste Bürotrakte - vielfältige Transparenz für eine moderne, offene Arbeitsatmosphäre.

7.000 qm Teppichboden verlegt

Hochwertige Materialien und gelungene Details prägen den Innenausbau. Dem Mix aus Sichtbeton, Glas, Holz und Edelstahl setzt großflächig ein hochwertiger, blau-designter Teppichboden Ruhe und Wärme entgegen. Für den ausführenden Bodenverleger Gerhard Cordes, Inhaber der Firma Frerichs & Cordes aus Verden, ein Auftrag mit Termindruck. Sichere und schnell zu verarbeitende Produkte standen für ihn daher im Vordergrund. Er entschied sich für System-Produkte von Ardex.

Die Grundierung des hier eingebrachten Amhydritestrichs erfolgte mit der Haft- und Grundierdispersion Ardex P 51. Sodann wurden die Flächen mit der Objekt- und Feinspachtelmasse Ardex K 13, gut geeignet auch für Belastungen durch Stuhlrollen, gespachtelt und ausgeglichen. Die Bodenleger erhielten damit zeitsparend in nur einem Arbeitsgang verlegereife Flächen. Rund 7.000 qm Teppichboden sollten insgesamt verlegt, zirka 5.000 qm davon verklebt werden. In enger Abstimmung mit dem Ardex-Gebietsleiter Burkhard Orlovsky fiel dabei die Entscheidung für den hoch ergiebigen Objektteppichklebstoff Ardex Premium T 2250. Dieser emissionsarme, geruchsneutrale EC-1 Kleber überzeugte im Praxistest mit seiner hohen Anfangshaftung und Endfestigkeit, verbunden mit einer leichten Verarbeitung. Zug um Zug, je nach Fortschritt der Vorgewerke, konnten die umfangreichen Objektflächen sicher und schnell verklebt werden.

Spezielle Anforderungen an die Verabeiter stellte die Verlegung der Bodenbeläge im Bereich der zahlreichen Versorgungsschächte. Sie verliefen in der Regel unter häufig genutzten Verkehrsflächen wie beispielsweise unter Fluren, Eingangsbereichen, Beratungsinseln und ähnlichem - insgesamt ging es um rund 2.000 qm Fläche. Das Problem: Die Teppiche in diesen Bereichen sollten nicht fest verklebt, sondern wiederaufnehmbar verlegt werden. So sollte später ein ungehinderter Zugang zu den Versorgungsschächten möglich sein und Beschädigungen an dem Bodenbelag vermieden werden. Zugleich sollten sie aber auf diesen hochstrapazierten Flächen auch besonders rutschfest und sicher verlegt werden.

Gelöst wurde das Problem durch selbstliegende Teppichböden mit schwerer Beschichtung und mit einer speziellen Fixierung. Für diese Aufgabe vertrauten die Handwerker auf Ardex SL 900. Diese schnell trocknende, hoch ergiebige Dispersion-Haftfixierung wurde auf den vorbereiteten, verspachtelten Untergrund gleichmäßig aufgerollt. Sie fixiert selbstliegenden Teppich rutschhemmend und ermöglicht zugleich die mehrfache Wiederaufnahme des Bodenbelags.

Trotz unterschiedlichster Anforderungen und Zeitdruck konnten die Bodenleger die Verlegearbeiten rechtzeitig abschließen.

Objekt-Telegramm

Objekt: Neubau Kreissparkasse Verden
Verarbeiter: Bodenverleger Gerhard Cordes, Inhaber der Firma Frerichs & Cordes aus Verden
Beratung: Ardex-Gebietsleiter Burkhard Orlovsky
Bodenaufbau:
- Haft- und Grundierdispersion Ardex P 51
- Spachtelmasse Ardex K 13
- Klebstoff Ardex Premium T 2250
- Fixierung Ardex SL 900
Verlegewerkstoff-Info: Ardex
Tel.: 02302/664-0
Fax: 02302/664-240
aus FussbodenTechnik 06/04 (Referenz)