ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Knauf Brio Cup 2007

Fertigteilestrich macht als Kajak eine gute Figur


Über 1.000 Besucher säumten die Ufer des Iphöfer Stadtsees und bestaunten mutige Kajakfahrer bei Geschicklichkeitstests. 34 Teilnehmer hatten gemeldet und wagten sich mit Kajaks, gebaut aus dem Knauf Brio-Fertigteilestrich aufs Wasser. Sieger der zwei Wettfahrten wurde Benjamin Herbrügger, Baustoff-Fachhandel Hofnagel + Bade, Dortmund, der den Parcours mit der Höchstpunktezahl 42 in 3:13 Minuten bewältigte. Er durfte sich über einen Scheck in Höhe von 1.500 EUR freuen. Auf Platz 2 folgte, belohnt mit 1.000EUR Dieter Herbrügger, Fa. Franz Herbrügger, Baustoff-Fachhandel aus Menden. Dritter wurde Ronald Seltmann, RSP Estriche, Leingarten, der 500 EUR mit nach Hause nehmen durfte. Der Preis der Konstruktionswertung, über 1.500 EUR für das schönste selbst gebaute Boot ging an das Team von Thomas Wilke, Fa. Wilke & Triebe, Fachunternehmen für Trockenbau und Boden aus Dresden. Zweiter in dieser Wertung wurde Stefan Mürköster, Metzger Baustoffe in Kamen.

Nach dem Brio-Seifenkistenrennen im Vorjahr war auch der 2. Brio Cup ein gelungenes Fest für Knauf-Kunden aus ganz Deutschland, die einen unterhaltsamen Tag genießen konnten. So waren Kanuten der SV Bayreuth zu bestaunen, die Eskimorollen vorführten. Fazit: Knauf Brio, deutschlands schnellste Fertigteilestrichplatte, hat auch den Härtetest auf dem Wasser bestanden.
aus FussbodenTechnik 05/07 (Marketing)