ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Recticel Schlafkomfort GmbH

Haustex persönlich

Jochen Engelhardt (53) ist seit 1983 bei der Firma Recticel Schlafkomfort GmbH (Marken Schlaraffia, Dormilux, Superba, Rokado, Sembella und Form in Form), beschäftigt. Er war zunächst als Mitarbeiter im Außendienst tätig, bevor er im Jahr 1992 die Position des Verkaufsleiters bei Schlaraffia, dem Unternehmen mit der Dampfwalze als Markenzeichen, übernahm. Die in Bochum ansässige Firma bietet ein umfangreiches und auf nahezu alle Bedürfnisse ausgerichtetes Programm an Matratzen und Unterfederungen. Hohe Investitionen in modernste Produktionsanlagen, Schlafforschung in europaweiten Testlabors, optimales Ressourcing mit weltweitem Fokus, ein ausgeklügeltes Qualitätsmanagement und gut ausgebildete, motivierte Mitarbeiter geben der Marke Schlaraffia die Merkmale für individuell guten Schlaf.

Was fasziniert Sie an Ihrer Branche und worüber könnten Sie sich maßlos ärgern?An unserer Branche fasziniert mich, dass das Thema "gesunder und erholsamer Schlaf" mittlerweile einen sehr hohen Stellenwert genießt. Dazu haben "Marken" einen besonderen Beitrag geleistet. Ich ärgere mich - jedoch nicht maßlos - über die zunehmende Respektlosigkeit und Ignoranz unter den Geschäftspartnern. Wenn ich z.B. durchdachte Konzepte vorlege und die Reaktion lediglich aus Fragen nach Kosten / Preis und Forderungen an den Hersteller besteht.

Wie definieren Sie ganz persönlich den Begriff Erfolg?Erfolg bedeutet für mich, wenn das Ergebnis von Leidenschaft, Einsatz und Verantwortungsbewusstsein sichtbar wird.

Welchen Beruf außer dem eigenen könnten Sie sich ebenfalls noch vorstellen?Pilot, alternativ Astronaut.

Wer ist für Sie ein ganz besonderer Mensch in Ihrem Leben und warum?Meine Ehefrau. Weil sie all meine privaten und beruflichen Interessen teilt und ich mich stets auf ihre Unterstützung verlassen kann.

Was war Ihre wichtigste Lebenserfahrung?Das Leben hat mich immer wieder gelehrt: es gibt immer einen Weg (Diplomatie führt in der Regel zum Erfolg).

Welche Hobbys pflegen Sie, wo machen Sie am liebsten Urlaub, und wie können Sie sich am besten entspannen?Meine Hobbys sind die Fliegerei, Skifahren, Bergwandern und die zum Teil eigenhändige Gestaltung meines Wohnumfeldes (Heimwerken). Gern entspanne ich auch beim Besuch meiner Stammkneipe "Düsseldorfer Hof" in Kassel im Beisein meiner Familie und Freunden, oder bei langen Wanderungen in Wald und Flur mit meiner Frau.

Konnten Sie sich einen Jugendtraum erfüllen?Ja, ich habe das Segelfliegen mit Begeisterung erlernt und die Partnerin fürs Leben gefunden.

Welche Pläne haben Sie für die Zukunft?Im privaten Bereich ein harmonisches Familienleben, den Kontakt mit Freunden pflegen, die Gesundheit erhalten. Beruflich möchte ich die bestehenden Marktchancen nutzen, um mit unserem Unternehmen weiterhin erfolgreich zu sein.

Ein gutes Essen hält Leib und Seele zusammen, heißt es. Was gehört zu Ihren Lieblingsspeisen?Bratkartoffeln mit Roastbeef und Remoulade, Zwiebelrostbraten sowie die italienische Küche.

Glück bedeutet was für Sie?Zufriedenheit.

Immer wieder interessant - welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?Meine Frau, zwei Matratzen TFK Gel 700 sowie Bilder unserer Kinder und das Buch "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben" von Dr. Eckart von Hirschhausen.

Mit was könnte man Ihnen eine ganz besondere Freude bereiten?Mit einem schönen Wohnmobil.
aus Haustex 12/08 (Personalien)