ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Bauma setzt Erfolgsgeschichte fort

Anteil internationaler Besucher so hoch wie nie

Gut 530.000 Besucher aus über 200 Ländern kamen vom 15. bis 21. April auf das Münchner Messegelände. Nach den Bestmarken bei der Ausstellerzahl und der Fläche hat die Bauma auch bei den Besuchern einen neuen Rekord aufgestellt. "Dies tut unserer Branche in diesen doch turbulenten Zeiten gut und wird ihr sicherlich Aufwind geben", sagt Johann Sailer, Vorsitzender des Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und Präsident des Europäischen Baumaschinenverbandes CECE.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, ist mehr als zufrieden: "Unsere Aussteller waren von der Qualität und Internationalität der Besucher begeistert. Es wurden gute Geschäfte geführt. Mit mehr als 200.000 Besuchern aus dem Ausland lag die Zahl internationaler Gäste so hoch wie nie zuvor. Der Zuspruch dieses Jahr war einfach überwältigend." Die Top Ten-Besucherländer waren Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, die Russische Föderation, Frankreich, die Niederlande, Großbritannien, Schweden und Polen. Das Bauma-Partnerland Indonesien war mit einer hochrangigen politischen Delegation und gut 800 Besuchern ebenfalls stark vertreten.

Insgesamt 3.420 Aussteller - 1.346 nationale und 2.074 internationale Unternehmen - aus 57 Ländern präsentierten auf einer Rekordfläche von 570.000 Quadratmetern die neuesten Produkte und Innovationen der Baumaschinenbranche - und das mit großem Erfolg, denn auch die Zahl der Geschäftsabschlüsse übererfüllten nach dem allgemeinen Vernehmen die Erwartungen.

Die nächste Bauma findet vom 11. bis 17. April 2016 in München statt.

Weitere Informationen gibt es unter www.bauma.de
aus FussbodenTechnik 04/13 (Wirtschaft)