ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Egger: Noch mehr Kundennähe

Neues Forum in Brilon eingeweiht


Das Werk des Holzwerkstoff- und Laminatbodenherstellers Egger in Brilon wird jährlich von etwa 3.500 Kunden besucht. Die bisherigen Ausstellungsräume wurden dem stetig steigenden Kundenandrang nicht mehr gerecht und veranlassten das Unternehmen, für einen optimalen Kundenservice ein neues Forum zu bauen.

Der nach nachhaltigen Gesichtspunkten energieeffizient und modular geplante Neubau umfasst auf insgesamt 3.100 m2 neben neuen Ausstellungsflächen auch Konferenz- und Büroräume. Wie das Egger Verwaltungsgebäude im rumänischen Radauti (2010) und das TechCenter der Egger Gruppe in Unterradlberg, Niederösterreich (2011), wurde auch das Forum Brilon vom österreichischen Architekten Bruno Moser geplant und mit Produkten aus dem Hause Egger umgesetzt. Die Bauzeit von lediglich acht Monaten (inkl. Keller) wurde durch den hohen Vorfertigungsgrad ermöglicht. So wurden etwa die Wand- und Deckenelemente (gefertigt aus OSB-Platten, Konstruktionsvollholz, Brettschichtholz und DFF-Holzfaserplatten) direkt aus der Egger-Produktion auf die Baustelle geliefert.

Die hier verwendeten Egger Produkte sowie die eingesetzte Wärmedämmung und Energieversorgung erfüllen die hohen Ansprüche der Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. Architekt Bruno Moser: "Das Forum Brilon ist bereits das dritte neue Egger Gebäude, dem dieses Konzept zugrunde liegt. Egger prägt damit eine eigene Firmenarchitektur, die modernsten Ansprüchen an Gebäude und Umwelt gerecht wird. Insgesamt wurden für den Neubau 920 m3 Holz eingesetzt. Diese Holzmenge wächst in lediglich vier Minuten in den deutschen Wäldern nach. Dass wir mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz zugleich ca. 1.070 Tonnen CO stofflich gebunden und nochmals ca. 1.200 Tonnen CO durch Substitution von Stahl und Stahlbeton eingespart haben, stellt die gelebte Nachhaltigkeit klar unter Beweis."

Das Egger Werk in Brilon wurde 1990 mit einer Spanplattenproduktion und Sägewerk in Betrieb genommen. Heute werden hier Span- und MDF-Platten produziert sowie Bodenbeläge im Direktdruck-Verfahren hergestellt. Egger ist der größte Arbeitgeber der Region und dem Werk in Brilon sind 1.050 Mitarbeiter beschäftigt. Das Betriebsgelände ist 570.000 m2 groß. Nach Angaben von Egger sind in den Standort bereits 500 Mio. EUR investiert worden.


Egger


Das seit 1961 bestehende Familienunternehmen beschäftigt rund 6.800 Mitarbeiter. Diese stellen europaweit an 17 Standorten eine umfassende Produktpalette aus Holzwerkstoffen (Span-, OSB- und MDF-Platten, Laminatfußböden) sowie Schnittholz her. Im Geschäftsjahr 2011/ 2912 erwirtschaftete Egger einen Umsatz von rund von 2 Mrd. EUR. Egger hat weltweit Abnehmer in der Möbelindustrie, dem Holzfachhandel sowie bei Baumärkten.
aus Parkett Magazin 03/13 (Wirtschaft)