ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Mapei

Zugpferd in Halle 7


Für Mapei stand es außer Frage, auf beiden Leitmessen Präsenz zu zeigen. Auf der Domotex zählten die Italiener zu den Zugpferden in Halle 7 und profitierten von der Abwesenheit anderer Verlegewerkstoffhersteller. Der diesmal nur einstöckige Messestand zeigte erstmals das emotionalere Markenbild mit Illustrationen von Carlo Stanga und avancierte zum Branchentreffpunkt im Bereich Fußbodentechnik. Von den vielen anwesenden Mapei-Mitarbeitern aus den verschiedenen Ländergesellschaften werden die meisten zufrieden gewesen sein: Der Gesamtumsatz des Konzerns hat 2012 eine Größenordnung von über 2 Mrd. EUR erreicht. Das entspricht einem Zuwachs von 8,6 %. In Deutschland verfehlte man zwar die +24 % des Vorjahres. Doch das Wachstum war erneut deutlich zweistellig, berichtete der hiesige Geschäftsführer Dr. Uwe Gruber.

Gezeigt wurden Produkte, mit denen sich auch enge Bautermine sicher beherrschen lassen: bewährte Mapei-Schnellestriche und -spachtelmassen, die für eine schnelle Verbindung zwischen Untergrund und Klebemörtel sorgen. Sie erlauben es dem Verarbeiter, den Baufortschritt individuell zu steuern.

Mit der Schnellspachtelmasse Ultraplan Quick Traffic präsentierte Mapei ein neues Systemprodukt zum schnellen und spannungsarmen Ausgleichen von Böden. Das zementäre Produkte für Schichtdicken von 1 bis 10 mm zeichnet sich durch schnelle Trocknung aus. Bereits nach ca. 45 Minuten ist der Boden begehbar und nach nur rund 2 Stunden mit dampfdichten Belägen belegbar. Ultraplan Quick Traffic ist freigegeben zum Ausgleichen von unebenen Untergründen für die Verlegung von textilen und elastischen Bodenbelägen sowie Parkett.
aus BTH Heimtex 02/13 (Wirtschaft)