ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Recticel Bedding Schweiz

Zentrale setzt auf Öko-Strom


Büron/CH - Am 20. August erfolgte der erste Spatenstich für die Umstellung des Standortes Büron der Recticel Bedding (Schweiz) AG auf Solarenergie. Rund 220 Solarpanels, die ca. 50.000 Kilowattstunden Strom produzieren sollen, versorgen bereits ab Fertigstellung die gesamte Produktionsanlage für Matratzen der Marken Swissflex, Superba und Grand Luxe by Superba, sowie auch die Polsterbetten-Produktion von GrandLuxe by Superba.

Die Umrüstung sei ein erster und wichtiger Schritt in Sachen ökologischer Energiegewinnung für das gesamte Unternehmen und reduziere die CO2-Emissionen jährlich um ca. 32.500 kg, erklärt das Unternehmen. Der hohe Standard, den das Unternehmen in Bezug auf Produktinnovation seiner Schlafsysteme, Matratzen und Unterfederungen setze, werde nun auch konsequent in der Produktion umgesetzt.

Strategisch soll die nachhaltige Energiegewinnung nicht nur Wettbewerbsvorteile sichern, vielmehr begreift der Konzern dies auch als gesellschaftliche Verantwortung. Die Nachhaltigkeit der Produkte wird jedoch auch in Hinsicht auf die Dauerhaftigkeit geprägt. Die Produkte haben einen langen Lebenszyklus, der weit über den Anforderungen des externen Prüfinstituts LGA liegt. Dies wird in zahlreichen Untersuchungen immer wieder bestätigt.
aus Haustex 09/12 (Wirtschaft)