ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Europäischer Verband für Wärmedämm-Verbundsysteme

Etics Forum diskutiert über Zukunft von WDVS


Zwei Jahre nach der Premiere findet am 25. Oktober das zweite International European Etics Forum des Europäischen Verbands für Wärmedämm-Verbundsysteme (EAE) in Straßburg statt. Teilnehmen werden Branchenvertreter aus 11 EAE-Mitgliedsstaaten und anderen Ländern. Sie wollen über die aktuellen Entwicklungen und Zukunftschancen von WDVS diskutieren.

Das Vorwort zur Einladung steuert Günter Oettinger, EU-Kommissar für Energie, bei. Damit wird deutlich, von welcher Brisanz das Thema für die Energieeffizienz der Europäischen Union ist. Entsprechend steht "WDVS und Energieeffizienz" als erster Punkt auf der Tagesordnung.

Erwartet werden außer den Branchenvertretern auch in diesem Jahr wieder Wissenschaftler, Entscheidungsträger staatlicher Regulierungsgremien, Architekten und Planer, Vertreter von Immobiliengesellschaften, der Industrie und des Handwerks.

Ein wichtiges Thema für die EAE sind die unterschiedlichen Maßnahmen der EU-Mitgliedsstaaten zur Stimulierung von Investitionen in die Gebäudedämmung. Ebenfalls von Bedeutung ist die Frage nach Zuverlässigkeit, Funktion und Langlebigkeit von WDV-Systemen. Dr. Wolfgang Setzler, Geschäftsführer des deutschen Fachverbands WDVS referiert zudem über die guten Erfahrungen im deutschen Markt.

Das Programm, ein Anmeldeformular zum International European Etics Forum sowie weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ea-etics.eu.
aus BTH Heimtex 09/12 (Wirtschaft)