ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Recticel Bedding

Mit leichtem Umsatz-Minus


Die belgische Recticel-Gruppe erreichte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von insgesamt 1,378 Mrd. Euro. Das sind 30 Mill. Euro beziehungsweise 2,2 Prozent mehr als 2010. Der Gewinn nach Steuern belief sich auf 17,4 (Vorjahr: 14,4) Mill. Euro. Der Bedding-Bereich mit Marken wie Schlaraffia, Swissflex und Superba musste einen um 0,4 Prozent leicht rückläufigen Umsatz hinnehmen: von 293,3 auf 292,2 Mill. Euro. Der Gewinn vor Steuern sank auf 10,9 (11,5) Mill. Euro. Der sinkende Umsatz des Markenbereichs für Matratzen (-2,4 Prozent) konnte nicht kompensiert werden durch den Zuwachs im Nichtmarken-Sektor (+2,2 Prozent). Ursächlich für den geringeren Bedding-Umsatz waren Recticel zufolge niedrigere Umsätze in Österreich und der Schweiz, wo der Umsatz von Recticel Schweiz durch den starken Schweizer Franken litt.
aus Haustex 04/12 (Wirtschaft)