ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ardex

Erfolgreiche Premiere für Verarbeiter-Forum


Verlegewerkstoffhersteller Ardex bindet bei der Neuentwicklung von Produkten grundsätzlich schon frühzeitig Kundenanforderunge mit ein. Um sich künftig noch stärker an den Kundenwünschen und am Markt auszurichten hat das Unternehmen jetzt eine neuartige Dialog- Plattform ins Leben gerufen: das Ardex Verarbeiter-Forum.

Ziel ist, gemeinsam mit und für das Handwerk neue und marktgerechte Produkte zu entwickeln. Ebenso geht es den Wittener darum, unterschiedlichste Anforderungen im sich wandelnden Markt zu diskutieren und gemeinsame Erfolgsstrategien zu definieren. "Die praxisnahen Beurteilungen und der beidseitige Gedankenaustausch mit den Verarbeitern bereits zu einem frühen Zeitpunkt in der Forschungs- und Entwicklungsphase hilft uns, unsere Produkte noch zielgenauer am Kunden zu orientieren und auf Markttrends zu reagieren", sagt Geschäftsführer Werner Denniger. "Ein fruchtbarer Dialog zum gegenseitigen Nutzen," ergänzt Marketingleiter Ulrich Türk.

Die zweitägige Pilotveranstaltung des in jährlicher Folge geplanten Verarbeiter-Forums fand Ende 2003 in Iserlohn statt. Eingeladen waren über 25 führende Verarbeiterbetriebe aus dem Fliesen-, Estrich-, Bodenleger- und Malerbereich. Am ersten Tag diskutierten die aus ganz Deutschland angereisten Teilnehmer in intensiven Workshops ein breites thematisches Spektrum. Es reichte von Fragen zu künftigen Baustellenherausforderungen bis zu Optimierungspotentialen im Marktauftritt. Nach einem entspannenden Abendprogramm ging es am folgenden Tag um die Präsentation und Diskussion völlig neuer Produktideen direkt aus den Ardex-Laboratorien und um die Einschätzung der Marktchancen. Gezeigt wurden unter anderem innovative Mörtelsysteme, Klebstoffe für extrem schwierig zu klebende Oberflächen, neue Estrichsysteme sowie die Anwendung von und für die Bauchemie völlig neuartiger Produktausstattungen.

Die Resonanz der Teilehmer war positiv - nicht nur auf die neuen Produkte, sondern auch auf die gesamte Veranstaltung. Sie zeigten sich überrascht von den Ergebnissen der konstruktiven Arbeit sowie den vielfältigen Ideen und Anregungen der beiden Tage. Eine Einschätzung, die Türk teilt: "in lockerer Profi-Runde wurden viele Ideen und Ansätze entwickelt, die am grünen Tisch ohne profunde praktische Sachkenntnis nicht so leicht zu bewerten wären." Ansätze, die nun in Witten weiterverfolgt und konkretisiert werden.
aus BTH Heimtex 04/04 (Marketing)