ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Ter Hürne

Kooperation mit Resysta im Außenbereich


Für die strategische Neuausrichtung der Marke ter Hürne ist der mittelständische Parkett- und Laminathersteller aus dem Münsterland eine langfristig angelegte Produktions- und Vertriebskooperation mit der Resysta International aus Forsting eingegangen. Unter der Marke Resysta sollen extrem haltbare Outdoor-Produkte gefertigt und vermarktet werden.

Ter Hürne erweitert mit der neuen Kooperation sein Geschäftsfeld auf den dynamisch wachsenden Außenbereich. Die Vermarktung des neuen Sortiments erfolgt unter dem Markenbegriff ,Plenera. Mit dem Zusatz "made of resysta" verweist das Unternehmen auf die Herkunft des Materials. "Herstellung, Produktdesign und Vermarktung liegen von Beginn an in der Zuständigkeit von ter Hürne", wird betont.

Bestehende Handelspartner, die heute Resysta-Produkte vertreiben, werden weiterhin von Resysta International bedient. Ter Hürne wird Plenera-Terrassendielen und weitergehende Anwendungen von Resysta für den Gartenbereich exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz vermarkten. Der Vertriebsfokus ist dabei auf den Fachhandel für Holz, Baustoffe und Gartenbedarf ausgerichtet.

Anders als WPC (Wood-Plastic-Composite) ist Resysta/Plenera frei von Holzbestandteilen. Das faserverstärkte Hybridmaterial besteht zu rund 60 % aus Reishülsen, zu rund 22 % aus Steinsalzen und zu rund 18 % aus Mineralöl. Resysta soll besonders widerstandsfähig sein gegen äußere Einflüsse wie Sonne, Regen, Schnee oder Salzwasser. Es ist zugleich pflegeleicht und sowohl optisch als auch haptisch kaum von echtem Tropenholz zu unterscheiden.
aus Parkett im Holzhandel 02/12 (Wirtschaft)