ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Bodenbelagsklebstoffe unter SpeedTec neu zusammengestellt

Kleben auf Kommando

Für den Klebstoff- und Spachtelmassenhersteller Ardex war die Erfindung des Ardurapid--Effektes bahnbrechend. Branchenweit handelt es sich um einen Inbegriff für schnell trocknende Systeme. An diesen Erfolg wollen die Verantwortlichen mit SpeedTec anknüpfen. Genau wie bei den Schnellzementen setzen die Wittener auch bei der Belagsverklebung auf -effizientes Arbeiten. Der Verleger kann einen Textil- und Linoleumkleber sowie einen Nass-Kontakt-klebstoff selbst steuern. Dafür sprüht er einfach den aufgezahnten Kleber mit einem Aktivator ein und die zusätzlich gesteigerte Klebekraft ist sofort vorhanden. Vertriebsleiter Werner Schröder, Marketingleiter Stephan Bülle und Klebstoff-Entwicklungsleiter Thomas Wanke stellten die neue Klebstoff-Technologie in den Räumen des SN-Verlages in Hamburg vor.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist Ardex aus Witten einer der führenden Hersteller von bauchemischen Spezialbaustoffen. Weltweit gibt es 37 operative Gesellschaften, die Märkte in über 50 Ländern betreuen. 2010 erzielte die Ardex-Gruppe 450 Mio. EUR Umsatz. Jeder Markt für sich betrachtet zeichnet sich durch besondere Merkmale aus: Während Ardex in den USA mit der Marke W.W. Henry Marktführer ist, so ist das Unternehmen in Deutschland besonders für das Segment Pulverprodukte wie Fliesenkleber und Spachtelmassen bekannt.

Nachholbedarf besteht auf dem heimischen Markt bei den Verlegewerkstoffen für textile und elas-tische Bodenbeläge. Das soll sich ändern. "Wir haben den Anspruch, hier in den nächsten Jahren nach vorne zu kommen", betont Vertriebsleiter Werner Schröder. Dafür haben die Wittener seit Beginn des Jahres eine groß angelegte Kampagne gestartet, die auf die hohe Geschwindigkeit von Verlegewerkstoffen setzt: SpeedTec. Das Programm umfasst:
-den Textilbelags- und Linoleumklebstoff Ardex Premium AF 260,
-den lösemittelfreien Nass-Kontaktklebstoff Ardex Premium AF 600
-den Klebstoff-Aktivator Ardex AF 601 und
-die Schnellspachtelmasse Ardex K 55.

Vertriebsleiter Werner Schröder, Marketingleiter Stephan Bülle und Entwicklungsleiter Thomas Wanke konnten beim Besuch in Hamburg von ersten Erfolgen und begeisterten Verlegern berichten. Die Idee ist clever: Der Verleger kann mit dem Klebstoff-Aktivator Ardex AF 601 die Klebkraft seines Klebers selbst steuern. Mit einer Sprühflasche wird der aufgezahnte Kleber mit dem Aktivator eingesprüht - überall, wo der Verleger einen sofortigen Tack benötigt. Sinnvoll ist dies in Heizungsnischen, bei Kopfnähten, bei sperrigen Belägen mit einer Rollspannung und bei der Belagsverlegung an der Wand. In der Fläche ist der Einsatz nicht erforderlich.

Ardex hat die Einführung von SpeedTec zusätzlich genutzt, sein Verlegewerkstoffsortiment neu aufzustellen. "Wir haben unser Programm gestrafft, weil sich verändernde Verarbeitergruppen immer weniger in der Lage sind, mit einer großen Vielfalt zu arbeiten", erklärt Schröder. Im Gegensatz dazu biete die Idee des "Klebens auf Kommando" noch Wachstumspotential. Davon ist auch Marketingleiter Bülle überzeugt: "Je effizienter der Verleger auf der Baustelle arbeiten kann, desto besser kann er seinen Wertschöpfungsprozess organisieren und desto mehr Projekte zuverlässig steuern - diesen Nutzen wollen wir herausstellen."

Wachsen soll auch der Außendienst, weil Ardex besonders auf den persönlichen Kontakt mit dem Verarbeiter setzt. Dazu passt es auch, dass in Witten gerade ein modernisiertes Ausbildungs- und Informationszentrum eröffnet wurde. Marketingleiter Stephan Bülle: "Wir haben in Witten ab sofort tolle Möglichkeiten, Verarbeiter in modernen Räumen zu schulen - auf der vierfachen Fläche wie bisher." In den vier Schulungszentren in Parchim/Mecklenburg-Vorpommern, Altusried/Allgäu, Bad Berka/Thüringen und Witten/Ruhr werden jährlich 15.000 Kunden geschult. Bei den Händlern kommen noch einmal 10.000 hinzu. Die bisherige Zahl von rund 6.000 Teilnehmern am Firmensitz in Witten dürfte im kommenden Jahr deutlich getoppt werden.


Lieferprogramm


- Rohbauprodukte für Betonkosmetik und -reparatur
- Bitumenprodukte für die Bauwerksabdichtung
- Schnellzement
- Estriche
- Untergrundvorbereitungen
- Bodenspachtelmassen zum Ausgleichen und Nivellieren
- Abdichtungen unter Fliesenbelägen
- Fliesenkleber für Fliesen, Natursteine und Dämmstoffe
- Fugenmörtel für Fliesen und Marmor
- Silicon-Dichtstoffe für den Baubereich
- Wandspachtelmassen zum Glätten von Wandflächen
- Bodenbelags- und Parkettklebstoffe für Teppich, Parkett etc.


Ardex im Überblick


Ardex GmbH
Friedrich-Ebert Str. 45
58453 Witten
Tel.: 0 23 02/6 64 - 0
Fax: 0 23 02/6 64 - 2 40
kundendienst@ardex.de
Internet: www.ardex.de

Gründungsjahr: 1949

Unternehmensform: Konzernfreies, unabhängiges Familienunternehmen

Geschäftsführung: Mark Eslamlooy (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Dr. Rüdiger Oberste-Padtberg

Marketing: Stephan Bülle

Vertrieb: Werner Schröder

Umsatz Gruppe: 450 Mio. EUR (2010)

Mitarbeiter Gruppe: 1.700 (2010)

Auslandsanteil: > 70 %.

Vertriebsorganisation Deutschland: 49 Gebietsleiter und 5 Verkaufsleiter in den Verkaufsgebieten Nord, West, Mitte, Süd und Ost

Vertriebsorganisation weltweit: Ardex ist in über 50 Ländern vertreten und verfügt über 37 operative Gesellschaften und 25 Werke
aus Parkett Magazin 06/11 (Wirtschaft)