ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Vorwerk

Designed by Hadi Teherani


Vorwerk, bislang eher für seine Teppichböden bekannt und geschätzt, hat mit Re/Cover Green inzwischen auch eine ambitionierte Kollektion elastischer Beläge im Portfolio. Dabei setzt man voll auf den Trend zu nachhaltigen Belägen: Die PVC-, Formaldehyd- und Chlor-freie Bahnenware verzichtet auf Weichmacher und Lösungsmittel und besteht zu 90% aus nachwachsenden Rohstoffen.

Der Belag aus Bio-Polyurethan muss den Vergleich zu PVC-Böden in technischer Hinsicht nicht fürchten. Er ist extrem belastbar, hat hervorragende Reinigungseigenschaften und verfügt laut Vorwerk über Bestwerte in der Lebensdauer-Kosten-Analyse. Auf die Einpflege kann verzichtet werden.

Im Brandfall entstünden keine toxischen Gase und die Rauchentwicklung sei äußerst gering. So bleiben Fluchtwege sicht- und passierbar. Außerdem betont Vorwerk die hohe Rutschfestigkeit des Belages, der sich bei einer Aufbauhöhe von ca. 2,5mm auch für Sanierungen empfiehlt. Ein neues Rückensystem mache die Verklebung zum Kinderspiel. Eine Glasfaserarmierung sorgt für Dimensionsstabilität.

Vorwerks hoher Anspruch an die Optik seiner Bodenbeläge zeigt sich auch bei Re/Cover Green. Mit Hadi Teherani hat man einen renommierten Architekten engagiert und so gibt etwa die schimmernde Dot-Oberfläche den Unicolor-Qualitäten das gewisse Etwas. Das Farbspektrum orientiert sich an den Ansprüchen im Objekt.

Mit einem Architekten-Service und erfahrenen Fachberatern treibt das Hamelner Unternehmen die Produkteinführung für den Einsatz in Büros und Shops, Hotels, Gastronomie, Health & Care sowie öffentlichen Gebäuden gezielt voran. Dabei helfen auch Zertifikate wie Greenguard oder das Umweltzeichen Blauer Engel.
aus FussbodenTechnik 04/13 (Sortiment)