ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Tarkett S.A.

Armstrong verkauft CV-Marke Rhinofloor an Tarkett


Armstrong hat seine Marke Rhinofloor an Mitbewerber Tarkett verkauft. Unter dem Signet wurden bislang CV-Beläge für den Wohnbereich vertrieben, die im britischen Werk Teesside hergestellt wurden.

Erst im August hatte Armstrong mitgeteilt, dass man sich künftig komplett auf das Objektgeschäft konzentrieren will, den Wohnbereich nicht mehr bedient und im Zuge dessen die CV-Aktivitäten einstellt und die Produktion in Teesside schließt.

Tarkett gehört zu den wenigen verbliebenen europäischen Anbietern von elastischen Belägen, die noch aktiv im CV-Bereich unterwegs sind. Das Unternehmen betreibt sogar mehrere Fertigungsstätten: im deutschen Konz, im luxemburgischen Clervaux, in Serbien und in Russland. "Der Erwerb der Marke Rhinofloo garantiert allen Kunden in den wichtigsten europäischen Märkten die Kontinuität dieser Produktlinie", verspricht Patrick Mathieu, Präsident Tarkett Westeuropa. Die Transaktion habe nicht nur die Markenrechte eingeschlossen, sondern auch die Druckzylinder, also die eingeführten Dessins. Sie werden zum Werk Konz transferiert, wo die Rhinofloor-Beläge anscheinend künftig gefertigt werden sollen.
aus BTH Heimtex 11/10 (Wirtschaft)