ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

ter Hürne

Parkettoberflächen wie originäre Handwerkskunst


Der Parkett- und Laminatbodenhersteller aus dem münsterländischen Südlohn nimmt für sich in Anspruch, ideenreiche und konsumorientierte Produkte in einem der modernsten Parkettwerke Europas zu produzieren, die an authentische Handwerkskunst anknüpfen sollen.

Die Parkett-Neuheiten 2013 verbinden traditionelle Elemente mit modernen Stilrichtungen. Mit dem sogenannten ,Mehrstab’ von ter Hürne ist nun eine neue, ganz besondere Ausführung auf dem Markt, die für originäre Handwerkskunst steht. Die Decklage der Diele wird aus unterschiedlich langen und breiten Lamellen gefertigt, die sich augenscheinlich nicht wiederholen - eine Herstellung, wie sie ansonsten nur in traditioneller Manufaktur ausgeführt werden kann.

Bei den besonders tief gebürsteten Oberflächen werden in einem speziell von ter Hürne entwickelten Verfahren durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Bürstentypen und Bearbeitungsvorgängen die Weichholzanteile des Holzes herausgearbeitet. In Kombination mit verschiedenen Farbölen entsteht eine sehr lebendige Wirkung, die zum "Begreifen" einlädt. Insbesondere fünf Ausführungen von Schiffsböden erhalten dadurch wertigeres Aussehen.

Weniger technisch wirken die neuen Landhausdielen mit Rundkante. Im Gegensatz zur bekannten Fase, die die Kontur einer Diele prägnant abzeichnet, bildet die Rundkante einen weichen Übergang von Diele zu Diele - betont die Übergänge aber dennoch wirkungsvoll. Die an allen Seiten umlaufende Rundkante verleiht der Landhausdiele mit einem Format von 2.390 x 200 mm eine feine, sehr elegante Note. Die neuen Ausführungen ,Mehrstab’, ,tief gebürstet’ und ,Rundkante’ lassen sich auch kombinieren.
aus Parkett Magazin 03/13 (Sortiment)