ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

MEG Rhein-Ruhr

Umsatz gestiegen, Ergebnis gesunken, aber noch deutlich positiv

Der Vorstand des Maler-Einkaufs Rhein-Ruhr hat die Genossenschaft stabil durch das Krisenjahr 2009 gesteuert: Immerhin gelang es, den Umsatz um 2,5 % anzuheben, allerdings drückten gestiegene Aufwendungen auf das Betriebsergebnis, das hinter dem Vorjahr zurückblieb. 'Dennoch konnten wir einen deutlichen Jahresüberschuss erzielen, der unseren aktuell gut 800 Mitgliedern eine angemessene Kapitalverzinsung sichert", verkündete Finanzvorstand Jürgen Maaß auf der Generalversammlung in Essen. Die Eigenkapitalquote beziffert er auf 44 %.

Günstig auf das Geschäft der MEG wirkte sich im 90. Jahr ihres Bestehens die anhaltend hohe Nachfrage nach Wärmedämm-Maßnahmen aus. Ein hierzu 2008 gemeinsam mit dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz aufgelegtes Projekt sei 'ungebremst erfolgreich" gelaufen. 'Erfreuliche Umsätze" hätten zudem mit dem 2009 erweiterten Sortiment der Eigenmarke Conpart realisiert werden können.

'Auf das laufende Geschäftsjahr blicken wir vorsichtig optimistisch", sagte Vertriebsvorstand Frank-A. Kühnel. Von den sehr guten Zahlen der Jahre 2007 und 2008 sei man zwar noch weit entfernt, doch versprächen gezielte Investitionen in EDV und Logistik und vor allem der weitere Ausbau der Beratungsleistungen positive Impulse.
aus BTH Heimtex 07/10 (Wirtschaft)