ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Reflexa

Windstabil durch offene Tuchbahnen


Als Weltneuheit kündigt Sonnenschutz-Spezialist Reflexa eine Markisentechnik für extreme Wind- und Wetterlagen an, wie sie etwa in Küstenregionen oder an exponierten Plätzen auftreten. Hier sind herkömmliche Tuchbespannungen nur beschränkt einsatzfähig.

Zentrales Element des neuartigen Markisentyps Panomar ist die Twin Tube-Technologie. Sie macht es möglich, mehrere getrennte Stoffbahnen abwechselnd auf zwei voneinander unabhängige Tuchwellen zu wickeln. Ein wartungsfreier Rohrmotor fährt die Bespannung synchron ein- und aus. Dabei sind die sich überlappenden Tuchbahnen nicht miteinander vernäht oder verschweißt und bilden somit keine Naht- oder Saumstellen. Durch diese Konfektionsvariante sollen Wickelfalten dauerhaft verhindert und ein straffer Tuchsitz jederzeit gewährleistet werden.
Weiterer Vorteil des neuen Konstruktionsprinzips: Selbst hohe Windgeschwindigkeiten bringen Panomar im ausgefahrenen Zustand nicht aus der Ruhe. Die Tuchbahnen öffnen sich und der Wind gleitet hindurch, statt die Last auf das komplette Markisendach zu verteilen. Vor allem bei großen Anlagen wird damit verhindert, dass das Markisentuch "tanzt", sich aufbäumt und schlimmstenfalls das Gestänge aus der Verankerung reißt.

Seine geringe Windanfälligkeit konnte Panomar bereits während eines Sturmtiefs im Sommer 2012 auf einem Testgelände beweisen. Unter www.panomar.de ist zu sehen, wie robust sich die Markise im Windgeschwindigkeitsbereich zwischen 100 und 140 km/h verhält.

Trotz unverbundener Tuchbahnen bietet Panomar Regenschutz. Im Neigungsbereich von 7 bis 30 fließt das Wasser direkt nach vorn ab. Bei stärkeren Regenfällen entsteht keine Wassersackbildung auf der Bespannung. Eine intelligente "Keder-in-Keder"-Lösung ermöglicht nach Bedarf den einfachen Austausch einer einzelnen Stoffbahn.

Die maximale Baubarkeit liegt bei 7 m Breite und 4,60 m Ausfall. Je nach Größe werden fünf oder sieben Tücher eingesetzt. Wand- oder Deckenmontage bieten optimalen Halt.

Neben der individuellen Farbgestaltung des Gestells gibt es zahlreiche Zusatzausstattungen wie Wärme-, Licht- und Soundelemente. Die Steuerung erfolgt per Funk, auch mit modernster Io-Technologie über Smartphone und Tablet-PC.
aus BTH Heimtex 04/13 (Sortiment)