ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Bauma

Bauma 2010 markiert Trendwende für die Estrich-Branche

Von der Münchner Bauma als internationaler Fachmesse der Bauindustrie gingen in diesem Jahr viele positive Signale aus. Trotz des Flugverbots, das die ersten Tage das Messegeschehen beeinflusste, freuten sich die Aussteller von Estrichmaschinen auf der 29. Ausgabe der Leistungsschau über einen sehr guten Zulauf seitens der Estrichleger.

Die Aussteller der Messe Bauma in München berichteten von einer positiven Stimmung. Bei Estrichmaschinenhersteller Brinkmann verzeichnete man auf der Bauma 2010 sogar eine Verbesserung der Besucherqualität. "Das Kundenspektrum reichte vom Anwender bis zum Händler. Zahlreiche Händler aus dem europäischen und auch außereuropäischen Raum bekundeten starkes Interesse", bilanzierte Geschäftsführer Ludger Glaap zufrieden.

Obwohl das Flugverbot über Europa die Anreise von Besuchern und letztendlich rund 50 Ausstellern aus Übersee verhinderte, war die Stimmung bei den rund 3.150 angemeldeten Firmen aus 53 Ländern auf dem Messegelände zum Abschluss der Messe gut. Bereits zur Halbzeit vermeldeten einige Aussteller mehr Verkaufsabschlüsse als geplant. Auch die repräsentative Befragung von TNS-Infratest zeigt, dass die Bauma 2010 als Weltleitmesse die Stimmungswende nach einem Krisenjahr 2009 markiert, das mit wenigen Ausnahmen viele internationale Märkte erfasst hatte. Nahezu die Hälfte der Aussteller erwartet eine Verbesserung der Entwicklung der wirtschaftlichen Situation in der Zukunft.

Bereits im Vorfeld der Messe hatte sich gezeigt, dass die Hoffnungen der Branche weltweit auf der Leitmesse in München liegen: Mit 555.000 m2 Gesamtfläche, die komplett ausgebucht waren, und einem internationalen Ausstelleranteil von 60 %, konnten neue Höchstmarken bei der Gesamtausstellerzahl, der internationalen Beteiligung und der Flächenbelegung gesetzt werden. Gerade aus China, Indien und der Türkei hatten sich die Teilnehmerzahlen im Vergleich zur Vorveranstaltung stark erhöht.

Dennoch schlagen sich in der absoluten Besucherzahl die konjunkturelle Lage und das unerwartete Flugverbot zu Messebeginn nieder: Über 415.000 Besucher aus mehr als 200 Ländern kamen in die bayerische Landeshauptstadt. Das sind im Vergleich zur Vorveranstaltung 2007 immerhin 17 % weniger. 65 % der Besucher stammten aus Deutschland, 35 % reisten aus dem Ausland an. "Trotz der vielfältigen Sofortmaßnahmen, die die Messe München in Zusammenarbeit mit den internationalen Vertriebs- und Verbandspartnern ergriffen hatte, konnten in der besucherstärkeren zweiten Messehälfte nicht mehr alle Besucher wie geplant nach München kommen.

Die 30. Bauma, Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, wird turnusmäßig wieder in drei Jahren vom 15. bis 21. April 2013 in München stattfinden. Auf den kommenden Seiten hat FussbodenTechnik die wichtigsten Neuheiten aus dem Segment der Estrichmaschinen und Schleifmaschinen zusammengefasst.
aus FussbodenTechnik 04/10 (Wirtschaft)