ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Object Carpet

Akustikrücken reduziert Raumschall um 40%


2012 stand bei Object Carpet ganz im Zeichen der neuen Kollektion "Facts & Visions". Auf einer beeindruckenden Roadshow hat man sie quer durch die Republik vorgestellt. Zehn der Qualitäten standen auch im Mittelpunkt des Messeauftritts in München.

"Wir spielen ganz bewusst mit den Gegensätzen matt/glänzend, glatt/strukturiert und hoch/tief", erklärte Geschäftsführer Daniel Butz den Reiz der Produkte. Gefertigt wird beim Schwesterunternehmen Toucan-T in Krefeld. Darunter beispielsweise Silky Seal 1.200, ein Teppichboden mit changierendem Dessin. Er eigne sich hervorragend für Hotels und den Bereich Ladenbau, wirbt Butz. So wie auch der luxuriöse Frisé-Verlours Glory mit metallischen Glanzeffekten. Er liegt bereits in den Zentralen von YouTube und Apple in London.

Sein komplettes Programm - mehr als 1.000 Qualitäten und Kolorits - führt Object Carpet am Lager. Es ist innerhalb von 48 Stunden abrufbar. Sonderwünsche in Farbe und Form werden ab 200 m erfüllt.

2013 liegt ein Fokus auf der Kollektion abgepasster Teppiche "Rugx". Sie entwickele sich am besten, so Daniel Butz. Mit Hilfe eines CAD-gestützten Cutters können sehr flexible Teppichformen hergestellt werden. Die Kollektion werde 2013 mit einer neuen Karte für den Fachhandel begleitet.

Object Carpet zeigte außerdem den Akustikrücken Blackthermofilz Akustik plus. Die Rückenbeschichtung für SL-Fliesen und Bahnenware reduziert die Nachhallzeit gegenüber einem Hartbodenbelag um 40% und senkt den Trittschall um bis zu 40 dB.
aus BTH Heimtex 02/13 (Sortiment)