ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Kadeco/Erwilo

Markisen beschatten 216 Quadratmeter


Attraktive Schattenspender für den Outdoor-Einsatz ergänzen das Programm der Markisenmarke Erwilo von Kadeco. Die moderne Halbkassette Typ 210 wirkt mit einem nahezu geschlossenen Gehäuseprofil in der Frontansicht wie eine Vollkassette. Das Markisentuch bleibt auch bei schlechter Witterung geschützt. Eine verwindungssteife Konstruktion sorgt mit einem stabilen Tragrohr dafür, dass nur wenige Konsolen zur Montage erforderlich sind und diese flexibel positioniert werden können. Modelltyp 210 ist bis zu 6 m Maximalbreite und einem Ausfall von 4 m lieferbar. Die geschwungene, kompakte Gestaltung basiert auf einer sogenannten Bogenschiebertechnik. Diese Variante kommt bisher nur bei Vollkassetten zum Einsatz. Über den Bogenschieber lässt sich der Neigungsbereich von 5 bis 40 verstellen, ohne den Wandabstand der Markise zu verändern.

Ebenfalls neu im Angebot des ostwestfälischen Herstellers ist ein Dual-Ständersystem. Die Markisenanlage Typ Dual 600 wurde zur Beschattung von großen Freiflächen konzipiert. Mit nur wenigen, besonders einfach zu montierenden Komponenten lassen sich alle Erwilo-Gelenkarmmarkisen sowie die Modelle 610/615 zu freistehenden, beidseitig ausfahrenden Schattenlösungen kombinieren. Das textile Terrassendach der Modellvariante 615 überspannt eine Maximalfläche von 72 m2. Wird die Anlage mit bis zu drei weiteren Ständerwerken gekoppelt, verschattet diese auf einer Länge von 18 m bis zu 216 m2.

Weiterhin gibt es Ergänzungen zur bestehenden Erwilo-Tuchkollektion, die über 200 Stoffpositionen umfasst. Neu im Programm ist die Qualität Lumera, ein Gewebe aus einer neu entwickelten CBA-Faser (Clean Brillant Acrylic). Diese macht mit brillanten und besonders leuchtkräftigen Farben und einem harmonischen Warenbild auf sich aufmerksam. Im Gegensatz zu herkömmlichen Acrylgarnen ist die spinndüsengefärbte CBA-Faser völlig glatt. Daraus entsteht ein Stoff mit extrem dichter Oberfläche, die schmutzabweisend wirkt. Die Farben leuchten dadurch heller und länger.

Neben dem Selbstreinigungseffekt verbessert die Kombination mit einem Texgard-Easy-Clean Finish die Pflegeeigenschaften. Laut einer Studie des ÖTI (Institut für Ökologie, Technik und Innovation) soll an Lumera-Tüchern bis zu 50 % weniger Schmutz haften bleiben, als an herkömmlichen Markisenstoffen. Darüber hinaus bietet das Material alle weiteren Vorteile eines Acryltuches: UV- und Blendschutz, Licht- und Wetterechtheit sowie eine deutlich verbesserte Wasserdruckbeständigkeit. Die Lumera-Kollektion umfasst 65 neue Tücher, gegliedert in die Bereiche Exclusive, Pure, Balance, Fantastic, Landscape, Basic-Uni und Basic-Block
aus BTH Heimtex 05/12 (Sortiment)